Veranstaltungs-Highlights an der MUK im Sommersemester 2019 - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Veranstaltungs-Highlights an der MUK im Sommersemester 2019

15.02.2019 Orchester/Ensembles/Kammermusik Oper/Operette/Lied/Chor Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Tanz Jazz Alte Musik Neue Musik Event MUK.finals Wissenschaft und Forschung

Soeben ist der Veranstaltungskalender für das Sommersemester 2019 erschienen und liefert einen Überblick über das vielfältige Programm unserer Universität. Der Folder liegt ab sofort zur freien Entnahme an allen Standorten der MUK auf, Abonnentinnen und Abonnenten dürfen sich in den kommenden Tagen über ihr persönliches Exemplar per Post freuen.

Das Institut für Wissenschaft und Forschung eröffnet gemeinsam mit dem Universitätslehrgang Klassische Operette mit Tanz-Signale 2019 im Vivaldi-Saal im ÖJAB-Haus die neue Veranstaltungssaison und setzt sich am Fr, 15. März mit den musikalischen Wurzeln der „Wiener Operette“ auseinander.

Am Mi, 20. März und Do, 21. März stellen die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Schauspiel bei der Bachelor-Präsentation Schauspiel im MUK.theater ihr Können unter Beweis.

Im Zuge der Ausstellung Alles tanzt. (Ausstellungseröffnung am Mi, 20. März) gestalten Tänzerinnen und Tänzer der MUK in Zusammenarbeit mit der freien Wiener Szene ein Rahmenprogramm mit Rekonstruktionen und Reenactments der historischen Soli von Rosalia Chladek, die am Fr, 29., Sa, 30. und So, 31. März im Eroica-Saal des Theatermuseums präsentiert werden.

Das Barockorchester der MUK widmet sich am Di, 26. März mit dem Konzert Lamentatione in der Hofburgkapelle ganz besonderen Werken der Klassik, u.a. der gleichnamigen Sinfonie Nr. 26 von Joseph Haydn.

Mit einem vielfältigen Programm zeigen die zehn- bis fünfzehnjährigen Tänzerinnen und Tänzer des Vorbereitungslehrgangs Tanz bei MUK/tanzt/juniors am Do, 28. März im MuTh ihre mit den Lehrenden entwickelten und erlernten Choreografien.

Anlässlich seines 85. Geburtstags stellt nicht nur die Carte blanche á Krzysztof Penderecki am Fr, 29. März im Wiener Musikverein den Künstler in den Mittelpunkt des Konzerts, sondern auch das Symposium des Instituts für Wissenschaft und Forschung der MUK bearbeitet am Do, 28. und Fr, 29. März aktuelle Forschungsfragen zu seinem Werk.

Die Präsentation des Abschlussjahrgangs Zeitgenössischer und Klassischer Tanz ARTICULATION im MuTh bietet am Mo, 1. April und Di, 2. April einen umfangreichen Einblick in die Bühnentanz-Ausbildung an der MUK.

Der 3. Jahrgang Schauspiel feiert am Do, 4. April die Premiere seines Szenenabends Das Ereignis im Dschungel Wien, bevor am Fr, 5. April und Sa, 6. April die Studierenden des Bachelorstudiengangs Sologesang mit Der Schauspieldirektor probt Zaide im MUK.theater eine Fusion zweier Mozart-Opern aufführen.

Der Studiengang Jazz begrüßt in diesem Jahr den amerikanischen Jazz-Komponisten und –Arrangeur David Berger und ist am Sa, 6. April, bei MUK.wien.jazzorchestra conducted by David Berger „…plays The Harlem Nutcracker“ im Porgy & Bess zu hören.

Erneut stellen sich die Studierenden des Studiengangs Musikleitung und Komposition bei TRATTO einem „Kompositionsauftrag“ unter der Vorgabe einer bestimmten Orchesterbesetzung. Das Ergebnis ist am Do, 11. April im RadioKulturhaus zu hören.

Am Fr, 3. Mai findet im MUK.theater die Premiere der europäischen Erstaufführung des Musicals Be More Chill mit Studierenden des 2. & 3. Jahrgangs Musikalisches Unterhaltungstheater sowie des Studiengangs Jazz statt.

Im Rahmen von Podium Operette zollt der Lehrgang Klassische Operette am Mo, 13. Mai anlässlich des 200. Geburtstags des Komponisten und „Vater der Wiener Operette“ Franz von Suppè musikalischen Tribut im MUK.podium.

Von Di, 21. Mai bis Do, 23. Mai werden beim Choreografieabend des 4. Jahrgangs Zeitgenössische Tanzpädagogik Got it together!? eigens von den Studierenden entwickelte Choreografien im MUK.theater gezeigt.

Im Volx/ Margareten ist am Fr, 24. Mai das Kooperationsprojekt des 2. Jahrgangs Schauspiel mit dem Jungen Volkstheater und SchülerInnen der AHS Rahlgasse Randale und Liebe zu sehen.

Der Masterstudiengang Oper bringt von Mo, 27. Mai bis Do, 30. Mai Mozarts „dramma giocoso“ La finta giardiniera in der Kammeroper zur Aufführung.

Die Anarchie hält Einzug ins MUK.theater: Am Mo, 3. Juni und Di, 4. Juni präsentiert der 1. Jahrgang Schauspiel Die Aschenputtler, ein Stück von F.K. Waechter zum Thema Spießertum und Autorität.

Am Sa, 8. Juni laden die Studierenden des Abschlussjahrgangs Schauspiel zur Premiere von MEFISTO FOREVER ins Schauspielhaus Wien und widmen sich der Frage nach der Verantwortung der Kunst in einer Gesellschaft.

Studierende der Fakultät Musik beschäftigen sich im studiengangsübergreifenden Format Poème électronique mit aktueller Musik an den Schnittstellen von Live-Elektronik, Multimedia-Performance und Improvisation. Die Ergebnisse sind am Do, 13. Juni im echoraum sowie am Di, 25. Juni in der Strengen Kammer im Porgy & Bess zu erleben.

Im Rahmen der MUK.finals stehen in diesem Jahr drei Nachwuchstalente des Bachelorstudiums Dirigieren am Pult und müssen sich bei Auftakt am Fr, 14. Juni im RadioKulturhaus nicht nur einer breiten Öffentlichkeit, sondern auch einer kritischen Prüfungsjury stellen.

Als Höhepunkt und Abschluss ihrer Ausbildung an der MUK müssen die Studierenden des 4. Jahrgangs bei der Bachelor-Show Musikalisches Unterhaltungstheater von Fr, 14. Juni bis Mo, 17. Juni im MUK.theater vor dem Publikum und einer prominent besetzten Fachjury mit ihren eigens erstellten Shows bestehen.

Bereits zum achten Mal zeigt der Studiengang Jazz der MUK beim MUK.jazz.festival 2019 im Porgy & Bess an fünf aufeinanderfolgenden Abenden von Mo, 17. Juni bis Fr, 21. Juni, was er alles zu bieten hat.

Opernhaften, musikalischen Anspruch, Boulevard-Leichtigkeit und Operetten-Charme gibt es von 17. Juni bis 20. Juni im TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße bei Der Opernball mit Studierenden des Universitätslehrgangs Klassische Operette.

Die Kooperation der MUK mit den Vereinigten Bühnen Wien (VBW) stellt bereits zum dritten Mal den aktuellen Abschlussjahrgang Musikalisches Unterhaltungstheater in den Mittelpunkt. Bei We Are Musical – The Next Generation am Mo, 24. Juni stehen die jungen KünstlerInnen gemeinsam mit namhaften Stars der Musicalszene, die ihre Ausbildung ebenfalls an der MUK genossen haben, auf der Bühne des Ronacher.

Im Rahmen von short works präsentieren der 1. bis 3. Jahrgang Zeitgenössische Tanzpädagogik von Mi, 26. Juni bis Fr, 28. Juni ihre eigenständig entwickelten Choreografien aus interdisziplinären Projekten im MUK.theater.

Bei einem so umfangreichen Angebot ist bestimmt eine Veranstaltung für jeden Geschmack dabei – lassen Sie sich vom Talent und der (Spiel-)Freude unserer Studierenden anstecken und beeindrucken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK