Studieninhalte

Schon lange gibt es nicht mehr die eine Spielweise oder die eine Theaterform, die gerade an Theatern vorherrschend ist, sondern der Schauspieler/die Schauspielerin steht  die Schauspieler stehen heute nach dem Abschluss des Studiums vor sehr vielfältigen Herausforderungen: an dem einen Tag wird eine Shakespearetragödie gegeben, am nächsten ist er oder sie sind sie in ein theaterpädagogisches Vermittlungsprojekt involviert, dann gibt es die Textfläche zu sprechen, die klassische Komödie zu spielen, den antiken oder modernen Sprechchor, den szenisch-musikalischen Liederabend etc. Hinzu kommt der Bereich Film als nicht mehr wegzudenkendes Berufsfeld für SchauspielerInnen. Sei es agierend vor der Kamera oder als (Synchron-)Sprecher. Alle diese Formate setzen ganz unterschiedliche Grundkenntnisse voraus und haben doch eines gemeinsam: die Beherrschung eines schauspielerischen Handwerks und dessen virtuose Verfügbarkeit.
Das stellt die Schauspielausbildungen vor die Herausforderung, dass innerhalb von vier Jahren sowohl im Szenischen, als auch in den Bewegungsunterrichten, im Sprechen ebenso wie in den musikalischen Unterrichten und den künstlerisch-wissenschaftlichen Fächern eine große Vielzahl an Inhalten untergebracht werden muss, ohne die Vielfalt der Methoden und die Freiheit der Lehre zu beschränken.

Neben der Ausbildung der Studierenden für die Bühne wurde unser Studienangebot um den Schwerpunkt Film erweitert: Ab dem zweiten Studienjahr erhalten die Studierenden regelmäßig Unterricht vor der Kamera und realisieren bereits während der Ausbildung zahlreiche eigene Filmprojekte.
Schon früh wird auf die Chance des interdisziplinären Schaffens verwiesen: eine Vielzahl von Projekten ergänzen den Studienplan der Schauspielausbildung. Zudem haben die Studierenden ab dem 2. Studienjahr die Möglichkeit, sich im Rahmen von Kooperationen mit den Wienern Theatern auf der Bühne zu zeigen und sie wirken in etlichen Film- und Kinoproduktionen mitzuwirken.
Seit 2016 ist die Musik und Kunst Privatuniversität Mitglied der SKS (Ständige Konferenz Schauspielausbildung). Die Studierenden beteiligen sich jährlich an dem Treffen deutschsprachiger Schauspielstudierender und zeigen sich im gemeinsamen AbsolventInnenvorsprechen mit den anderen Schauspielausbildungsstätten in Deutschland.

Bachelorstudium Schauspiel
Dauer: 8 Semester                                                         
Abschluss: Bachelor of Arts
Mindestalter: 17 Jahre
empfohlenes Höchstalter: 25 Jahre

Lehrveranstaltungsplan
Studienplan
 

Empört euch, ihr Krähwinkler!

Heinrich V.

Ausschnitte aus William Shakespeares Königsdrama Heinrich V.
für Kinder ab 6 Jahren

Autor: Ignace Cornelissen
Regie: Frank Panhans
Mit Florian Appelius, Anatol Käbisch,
Naemi Latzer, Maresi Riegner und Anna Woll


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK