Fidelio-Wettbewerb 2013: Die GewinnerInnen der Sparte Kreation.Laboratorium.Werkstatt

05.12.2013 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Schauspiel Tanz Jazz Neue Musik Event MUK intern Wissenschaft und Forschung Zeitgenössische Musik/Kunst

Am 5. Dezember stellten sich nun auch die KandidatInnen der Kreativsparte der Jury. Die PreisträgerInnen wurden soeben verkündet.

Beim nunmehr 12. Fidelio-Wettbewerb der Hugo-Breitner-Gesellschaft zur Förderung junger KünstlerInnen der Konservatorium Wien Privatuniversität wurden in der Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt heuer zum fünften Mal eigene Kompositionen, Kreationen, Choreographien und Konzeptionen der Studierenden von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet.

Die begehrten Stipendien wurden unter dem Vorsitz von Ranko Markovic von einer prominent besetzten Jury bestehend aus Veronika Glatzner (Schauspielerin, Absolventin der KONSuni), Christian Muthspiel (Komponist, Dirigent, Posaunist, Pianist und Maler), Ernst Haupt-Stummer (Künstler und Werbefachmann), Darrel Toulon (Ballettdirektor Grazer Oper) und Josef Trattner (Künstler) vergeben.

GewinnerInnen der Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt

jeweils ein Stipendium im Wert von € 1.500,- der Tsuzuki-Stiftung geht an folgende Ensembles:

Super4mixen
Carmen Maria Pratzner, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Klara Pramesberger, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Angela Lasota de Andrés, Violine
Benjamin Marquise Gilmore, Violine

myositis ossificans
Rino Indrawan Indiono, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Carmen Maria Pratzner, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Carina Klaudia Herbst, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Rene Friesacher, Zeitgenössische Tanzpädagogik

Schichtung
Anna-Elisabeth Andre, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Phillip Schröter, Jazz-Gesang
Sophie Zehetmayer, Sprachkunst (als Gast)

Interpolations
Julian Siffert, Komposition
Miriam Hofinger, Flöte
Jakob Fischer, Video (als Gast)
Markus Freistätter, Schauspiel
Karl Fischer, Schauspiel (als Gast)
Verena Marie Bauer, Schauspiel
Jakob Egger, Schauspiel    
Andreas Gaida, Schauspiel
Marta Kizyma, Schauspiel
Elisa Merkens, Schauspiel
Maria Magdalena Mund, Schauspiel
Stefanie Müller, Schauspiel
Rebekka-Ines Reinholz, Schauspiel
Maria Strauss, Schauspiel
Burak Uzuncimen, Schauspiel    
Cathrine Sophie Dumont, Schauspiel

Stephan Plecher Trio
Stephan Felix Plecher, Jazz-Klavier
Benjamin Zalud, Jazz-Bass
Peter Primus Frosch, Jazz-Schlagzeug

Balance
Hyena (Julia) Kim, Violine
Lukas Medlam, Violine
Julian Siffert, Komposition
Maida Karisik, Gesang
Katharina Illnar, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Wei-Da Chen, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Lena Rosa-Marie Pirklhuber, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Dorothea Christine Altenburger, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Mara Kluhs, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz
Yutong Ji, Zeitgenössische Tanzpädagogik
Afamia Al-Dayaa, Texte (als Gast)

thaas
Timur Sijaric, Saxophon
Alireza Toghiyani Rizi, Komposition
Maja Zeco, Graphische und visuelle Kunst (als Gast)

Wir gratulieren allen GewinnerInnen sehr herzlich und danken der Jury für ihre Mitwirkung sowie den Sponsoren für die freundliche Unterstützung!

Finale und Vergabe des Fidelio-Kreativ-Stipendiums

Im Rahmen der PreisträgerInnen-Präsentation am Donnerstag, 12. Dezember im MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben zeigen alle GewinnerInnen erneut ihre Beiträge. Eine ebenfalls prominent zusammengesetzte Fachjury aus Marino Formenti (Pianist, Dirigent), Elke Hesse (Geschäftsführerin MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben), Bettina Leidl (Geschäftsführerin departure-Kreativagentur der Stadt Wien), Dominique Mentha (Intendant Luzerner Theater) und Mia Zabelka (Komponistin, E-Violonistin und Vokalistin) wählt aus allen Darbietungen die GewinnerInnen des mit € 5.400,— dotierten Fidelio-Kreativ-Stipendium, gestiftet von der BAWAG P.S.K., aus. In diesem Jahr wartet auf das Publikum außerdem ein Überraschungsact der erfolgreichen Absolventinnen Lidia Baich, Özlem Bulut und Maja Osojnik. Durch den Abend führt Martin Traxl.

Sponsoren

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK