Die neue kontra. Ausgabe ist da

12.10.2012 Schauspiel Tanz Alte Musik Wissenschaft/Pädagogik MUK intern Alumni Wissenschaft und Forschung Zeitgenössische Musik/Kunst

Die aktuelle Ausgabe des kontra. berichtet u. a. von einer spannenden Diskussion zum Thema Zwischen den Generationen, porträtiert die GewinnerInnen des diesjährigen Fidelio-Wettbewerbs und stellt den neuen Studiengang Social Design vor.

kontra.thema & kontra.diskussion

LehrerInnen-SchülerInnen-Verhältnisse in Gegenwart und Vergangenheit stehen im Mittelpunkt eines aktuellen Forschungsschwerpunktes an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Was können PädagogInnen und StudentInnen — abseits von Lehrplänen — voneinander lernen und was passiert, wenn im (Studien)Alltag unterschiedliche Generationen aufeinandertreffen? Diese und andere Fragen hat der kontra. als Ausgangspunkt für eine Diskussion genutzt und Lehrende, Studierende und AbsolventInnen zum Gespräch gebeten. Martin Eckmann (Tuba), Paul Halwax (Tuba), Michael Moritz (Schauspiel), Ines Reiger (Jazz-Gesang), Doris Uhlich (Tanz) und Florian Zwiauer (Violine) im „Wortwechsel“.


kontra.porträts

Brückenschlag zwischen alt und neu
Alle drei stehen derzeit an einem völlig anderen Punkt im Leben, dennoch haben der Pianist Seung-Ha You, der Klarinettist Wolfgang Schedl und die Bratschistin Minyoung Kim in der Kammermusik eine gemeinsame Leidenschaft entdeckt und mit ihrer Zielstrebigkeit den Fidelio-Wettbewerb der Sparte Fidelio.Spezial im März 2012 gewonnen.

Was wäre, wenn …
… Steve Reich (etwas mehr) getanzt hätte? Elf SaxophonistInnen, zwei Tänzerinnen und der Mut, etwas Neues auszuprobieren, sind ideale Voraussetzungen, um genau dieser Frage nachzugehen. Dass das Ensemble damit das Finale des Fidelio-Wettbewerbs der Sparte Fidelio.Kreation/Laboratorium/Werkstatt für sich entscheidet, war die Draufgabe.


kontra.splitter

Der neue Joint Degree Masterstudiengang Social Design startet im Wintersemester 2012/13 als Kooperationsstudium der Konservatorium Wien Privatuniversität und der Universität für angewandte Kunst Wien.


kontra.international

Das in der Slowakei initiierte EU-Projekt eduMEMA stellt die historische Aufführungspraxis im Kontext mit gegenwärtigen Trends in den Mittelpunkt. Seit Beginn im Jahr 2009 sind unter der Leitung von Michael Posch Lehrende der Abteilung Alte Musik der Konservatorium Wien Privatuniversität beteiligt. Ein Zwischenbericht ...


kontra.forschung

Susana Zapke präsentiert ein Teilergebnis ihrer Forschungsarbeit der letzten drei Jahre: Urbane Musik und Stadtdesign zur Zeit der ersten Habsburger. Wien im 14.—15. Jahrhundert.


Wie gewohnt werden mit dem Eggner-Trio ehemalige Studierende vorgestellt und die Bibliothek präsentiert wieder neue Lese- bzw. Hörtipps.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen!

---

Das Magazin kontra. liegt an der Konservatorium Wien Privatuniversität gratis auf und kann jederzeit abonniert werden (eine postalische Zusendung ist nur innerhalb Österreichs möglich). Telefonische Bestellung unter 01 512 77 47 – 89344  oder per Mail presse@konswien.at.

kontra. abonnieren

Weitere Informationen

Ausgabe lesen


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK