Daniel Hochstöger, Michael Krenn und Magdalena Bogner gewinnen Stipendium der Yamaha Foundation

23.01.2012 Instrumentalsolisten Alumni
Daniel Hochstöger © W. Simlinger
Daniel Hochstöger © W. Simlinger

Die drei (ehemaligen) Studierenden der Abteilung Blasinstrumente und Schlagwerk sichern sich beim Vorspiel am 21.1. das Yamaha Foundation Stipendium.

Damit geht das Stipendium in diesem Jahr zu drei gleichen Teilen an den Studierenden Daniel Hochstöger (Klarinette) sowie die beiden AbsolventInnen der Konservatorium Wien Privatuniversität Michael Krenn (Saxophon) und Magdalena Bogner (Flöte). Für Bläser findet der Wettbewerb alle drei Jahre statt. In diesem Jahr lautete die Kategorie Holzblasinstrumente. Insgesamt werden in der Saison 2011/2012 43 Stipendien an Musikstudierende aus 29 Ländern vergeben. Auswahlkriterien, Bewerbungsprozess und Durchführung des Wettbewerbs unterscheiden sich von Land zu Land.

Daniel Hochstöger studiert seit 2008 im Bachelorstudium Klarinette bei Matthias Schorn (Solokorrepetition: Eva Moizi). 2011 hat er mit den KollegInnen seiner Klasse am Fidelio-Wettbewerb teilgenommen und mit der Performance Treibholz das Fidelio-Kreativ-Stipendium, den Hauptpreis der Sparte Kreation/Laboratorium/Werkstatt gewonnen.

Michael Krenn studierte von 2008 bis 2011 an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Lars Mlekusch (Solokerrepetition: Ana Dimova). Sein Masterstudium Saxophon schloss er im Winter 2011 ab. Er ist Gründungsmitglied des MOBILIS-Saxophonquartett und war in den Jahren 2009 und 2010 Preisträger beim Fidelio-Wettbewerb in der Sparte Interpretation.

Magdalena Bogner studierte in den Jahren 2006 bis 2011 Flöte bei Andrea Wild und Karl-Heinz Schütz. Unterricht in Piccolo-Flöte erhielt sie bei Alexandra Uhlig, Korrepetition bei Sabine Pröglhöf-Karner. Ihr Bachelorstudium schloss sie im September letzten Jahres ab. Ihr Masterstudium setzt sie derzeit am Mozarteum Salzburg bei Michael Kofler weiter. Die Oberösterreicherin war 2008 Preisträgerin des Fidelio-Wettbwerbs in der Sparte Interpretation. Seit Jänner 2012 hat sie eine Praktikumsstelle Flöte bei den Münchner Symphonikern.

Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK