Bachs Weihnachstoratorium auf der Insel Elba

18.12.2012 Orchester/Ensembles/Kammermusik Alte Musik Event

Ein Gemeinschaftsprojekt von vier österreichischen Kunstuniversitäten. Ein Bericht von Jörg Zwicker.

Vor einigen Jahren gründete der ORF-Ö1-Moderator und Programmgestalter Jörg Duit auf der kleinen Mittelmeerinsel Elba das Kulturfestival "Intonazione". Neben dem Quartuor Mosaique, Rebekka Bakken, Wolfgang Muthspiel, dem Vokalensemble cinquecento, Roland Neuwirth, Gerald Preinfalk, Wolfgang Glüxam u.a. konzertierten bereits auch die KONS-Lehrenden Susanne Pumhösl bzw. Ulrike Engel, Erich Traxler und Jörg Zwicker (mit Ensemble Saitsiing) an den wunderbaren Spielstätten.

Der entstandene freundschaftliche Kontakt konnte nun für ein besonderes Großprojekt genutzt werden: Bachs Weihnachtsoratorium erklang im Duomo von Rio Elba - dies in einer erstmaligen Zusammenarbeit von vier (!) künstlerischen Universitäten Österreichs. Auf Initiative von Jörg Zwicker, der auch die künstlerische Gesamtleitung innehatte, musizierten gemeinsam Studierende der Abteilungen für Alte Musik der Konservatorium Wien Privatuniversität, der Kunstuniversität Wien und der Bruckneruniversität Linz, der Studiochor der Kunstuniversität Graz (Einstudierung: Johannes Prinz und dessen Dirigierstudenten) sowie die renommierten SolistInnen Barbara Fink, Oscar Verhaar, Bernhard Fröhlich und Ulfried Staber.

Die gesamte Probenphase fand auf der Insel statt. Die Studierenden wurden in extra für diesen Anlass aufgesperrten Hotels untergebracht. Die insgesamt 50 MusikerInnen und SängerInnen wurden von Einheimischen mit italienischer Küche und Gastfreundlichkeit verwöhnt. An dieser Stelle sei Jörg Duit, seiner Frau Johanna und all deren Mithelfern im Hintergrund für die umsichtige Organisation und familiäre Atmosphäre herzlichst gedankt!

Für die Soloarie Schließe mein Herze initiierte Ulrike Engel ein Probespiel für das Violinsolo mit hochkarätiger 6-köpfiger Jury aus unterschiedlichen Musiksparten - auch um die Studierenden auf vergleichbare Aufgaben in ihrem späteren Berufsleben vorzubereiten. Diesem Hearing stellten sich alle Studierenden der Klasse für Barockvioline. Letztlich ging Joanna Kaniewska als Siegerin daraus hervor.

Nach intensiven Probentagen erklangen am 8. Dezember 2012 die ersten drei Teile des Weihnachtsoratoriums im vollen Duomo dell Rio Elba. Das begeisterte Publikum dankte mit standing ovations, sodass der wuchtige Anfangschor Jauchzet, frohlocket sogar wiederholt werden "musste".

Ich bedanke mich herzlich bei den KollegInnen der verschiedenen Universitäten für die organisatorische Mithilfe bei der Zusammenstellung der Besetzung und teilweise künstlerische Vorbereitung: Michi Gaigg, Carin van Heerden und Franz Landlinger von der Bruckneruni Linz; Johannes Prinz, Maria Erdinger, Sebastian Meixner und Balint Kasa von der Kunstuniversität Graz; Augusta Campagne von der Musikuniversität Wien sowie Ulrike Engel, Michael Posch, Reinhard Czasch und Andreas Helm von der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Es bleibt zu hoffen, dass dieses außergewöhnliche und künstlerische wie zwischenmenschlich großartige Projekt der Startschuss für weitere Kooperationen war!

Jörg Zwicker, Abteilung Alte Musik, KONSuni / Kunstuniversität Graz


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK