1. Platz für Emre Yavuz beim XV. Wiener Pianisten-Wettbewerb

14.09.2016 Instrumentalsolisten

Der Student von Roland Batik gewinnt den Ersten Preis in der Gruppe C. Darüber hinaus erhält er den Sonderpreis von Panmusica Austria als bester Interpret der Werke Schuberts.

Der Internationale Wiener Pianisten-Wettbewerb fand von 23. - 30. August 2016 in Wien statt. Emre Yavuz, Masterstudent aus der Klasse von Roland Batik, konnte sich im Finale durchsetzen und gewann den Ersten Preis in der Gruppe der über 18jährigen. Darüber hinaus bekam den Sonderpreis von Panmusica Austria als bester Interpret der Werke Schuberts. Der Pianist darf sich über ein Preisgeld von Euro 500,- sowie einen Ehrenpreis des Bürgermeisters der Stadt Wien freuen. Zusätzlich erhält er einen Soloabend im Eroica-Saal des Palais Lobkowitz.

Emre Yavuz wurde 1990 in Izmir, Türkei geboren. Bereits mit acht Jahren erhielt er die Zulassung zum Staatlichen Türkischen Konservatorium der Hacettepe Universität Ankara, um bei Kamuran Gündemir Klavier zu studieren. Während seiner Gymnasialzeit bekam er Klavierunterricht an der Bilkent Universität in Ankara bei Fazil Say sowie Sanem Berkalp und studierte parallel dazu Komposition. Ab 2006 studierte Emre Yavuz bei Roland Batik an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und bei Karl-Heinz Kämmerling an der Hochschule für Musik, Medien und Theater in Hannover. 2013 schloss er sein Bachelorstudium an der MUK ab und erhielt für seine Interpretation von Werken von Beethoven, Rachmaninov und Saygun in seinem öffentlichen Abschlusskonzert die Höchstpunktezahl von allen Jurymitgliedern. Zusätzlich zu seiner universitären Ausbildung besuchte Yavuz zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei Seymour Lipkin, Lang Lang und Daniel Barenboim. 2013 brachte er im Rahmen eines Gala-Konzerts in Tel Aviv das Klavierkonzert Nr. 3 von Beethoven unter dem Dirigat von Zubin Mehta zur Aufführung. Neben seinem aktuellen Masterstudium an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien setzt Emre Yavuz sein Studium bei Arie Vardi fort.
Emre hat in der Türkei eine intensive Konzerttätigkeit vorzuweisen, u.a. mit dem Sinfonieorchester des Türkischen Präsidenten sowie dem Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra. Unter dem Dirigat von Gürer Aykal, Ibrahim Yazici u.a. brachte er Klavierkonzerte u.a. von Mozart, Chopin und Rachmaninov zur Aufführung. Im Alter von elf Jahren wurde er bei der 2nd International Blue Bird Music Competition in der Ukraine mit dem Ersten Preis in seiner Alterskategorie ausgezeichnet und erhielt zusätzlich den Jurypreis als Bester Interpret der Zeitgenössischen Musik. 2007 gewann Yavuz den Chopin-Sonderpreis beim Ibla Grand Prize in Sizilien. 2010 erhielt er den Rotary Interpretationspreis für Chopin & Schumann in Wien und gab Solo- und Orchesterkonzerte mit der Philharmonie Bratislava u.a. im Musikverein und RadioKulturhaus in Wien. 2012 gewann er den Internationalen Klavierwettbewerb Rosario Marciano in Wien und wurde als “Herausragende Künstlerpersönlichkeit” bezeichnet. 2015 konnte er den Hacettepe Nationalwettbewerb in Ankara für sich entscheiden.

Wir gratulieren herzlich!

Weitere Informationen

Panmusica Austria
Emre Yavuz


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK