Meisterklasse Gitarre mit José María Gallardo Del Rey und Miguel Ángel Cortés

Fr 15.06.201811:00-15:00

Zum Einfluss der Flamenco-Musik auf die klassische Gitarrenmusik
Gefördert von der Spanischen Botschaft in Wien

Klassik und Flamenco: Die faszinierende Welt der spanischen Gitarre

Die CD Lo Cortés no quita lo Gallardo (Nationaler Kritikerpreis „Flamenco hoy“ für das beste Gitarren-Album des Jahres 2015) ist ein gemeinsames Projekt von zwei der führenden Gitarristen ihrer Generation: José María Gallardo del Rey und Miguel Ángel Cortés. Sie zeigen uns damit, dass die klassische Gitarre nicht die Flamenco-Gitarre ausschließen muss (oder umgekehrt), sondern dass durch ihr gemeinsames Spiel eine ganz neue Klangwelt entsteht.
Am 14. Juni 2018 präsentiert das spanische Gitarren-Duo ihr Programm beim Festival Flamenco im Kultur.Park.Traun bei Linz. Aus diesem Anlass findet auch die Meisterklasse der beiden Künstler zum Thema Zum Einfluss der Flamenco-Musik auf die klassische Gitarrenmusik statt.

Beide Gitarristen demonstrieren, welche harmonischen, rhythmischen und technischen Elemente der Flamenco-Volksmusik das klassische Repertoire für Gitarre beeinflusst haben. Die Meisterklasse richtet sich an alle begeisterten Gitarristen, die ihre Kenntnisse des vom Flamenco beeinflussten spanischen Repertoires vertiefen wollen und bietet auch einen guten Einstieg in das spanische Repertoire für Gitarre – Klassik und Flamenco im gleichen Maß.

José María Gallardo del Rey, Klassische Gitarre
Der aus Sevilla stammende Gitarrist ist mit Flamenco ebenso groß geworden wie mit klassischer Musik. Nicht umsonst hat Paco de Lucia gesagt: „Wenn ich klassischer Gitarrist wäre, wollte ich gerne José María Gallardo del Rey sein“.
José María Gallardo del Rey ist der zurzeit gefragteste klassische Gitarrist Spaniens. Hochvirtuos und tief von der Musik durchdrungen, verzaubert er sein Publikum in Japan und den USA genauso wie in Europa. 2005 spielte er zusammen mit einem weiteren großen Flamencogitarristen, Juan Manuel Cañizares, in Mano a Mano mit sehr erfolgreichen Auftritten in London, Washington, Osaka und Tokio und endete mit einem spektakulären Konzert in der New Yorker Carnegie Hall. Er hat mit renommierten Musikern wie Yehudi Menuhin, Jean-Pierre Rampal, Seiji Ozawa, John Williams, Sir Neville Marriner, Leo Brower, Josep Pons, Plácido Domingo, Teresa Berganza und Orchestern wie dem Royal Philharmonic Orchestra, Orquesta de la RAI, Hong Kong Philharmonic, Tonhalle-Orchester Zürich, und London Philharmonic Orchestra u. a. konzertiert.

Miguel Angel Cortés, Flamenco Gitarre
Geboren in Granada ist Miguel Angel Cortés ein Zigeuner-Gitarrist, der sowohl traditionellen als auch modernen Flamenco spielt. Als Begleiter berühmter Flamenco-Sänger wie Estrella Morente, Miguel Poveda, Carmen Linares, Esperanza Fernández und Arcángel konnte Miguel Ángel Cortés seinen Ruf als einer der talentiertesten gegenwärtigen Gitarristen bestätigen.  Mittlerweile hat er auch sein Talent als ausgezeichneter Sologitarrist bewiesen.
Er arbeitete an zahlreichen Alben, wie z.B. an Enrique Morentes Omega, mit und veröffentlichte die Solo-Alben Patriarca und Bordón de trapo. Sein Werk lässt eine sublime Finesse und Empfindsamkeit auf der Ebene des klassischen Gitarrenspieles, zusammen mit einer gewissenhaften Suche nach neuen Arten der Musik, erkennen.

Termin
Fr15.06.201811:00-15:00
Veranstaltungsort
Vivaldi-Saal im ÖJAB-Haus Johannesgasse 8 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei

Aktive Teilnahme nur für Studierende der MUK.

Interessiertes Publikum nach Maßgabe freier Plätze herzlich willkommen.

In Kooperation mit:
© Manuel Correa
© Manuel Correa

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK