kolhaaz (wir sind überall)

Sa 01.04.201720:00 Uhr

Von Volker Schmidt (UA)
Nach Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist sowie
An unsere Freunde vom „Unsichtbaren Komitee“

„Sich politisch zu verhalten heißt zu handeln, statt behandelt zu werden.“
(Unsichtbares Komitee)

Gibt es in unserer Gesellschaft die Möglichkeit der Rebellion? Und wenn ja, wie könnte sie aussehen? Dieser Frage geht Volker Schmidt gemeinsam mit Schauspielstudierenden der MUK nach. Dabei bedienen sie sich der Geschichte des Rosshändlers Michael Kohlhaas, die uns Heinrich von Kleist in der gleichnamigen Novelle erzählt, sowie des pamphletartigen Textes An unsere Freunde des „Unsichtbaren Komitees“. Dieses anonyme Autorenkollektiv, bekannt geworden durch Der kommende Aufstand, beschreibt anhand der Aufstände der letzten Jahre den Beginn jeder Rebellion als reines, unverdorbenes Moment gemeinschaftlicher Unmittelbarkeit. Michael Kohlhaas will ebenso nichts anderes, als dass das ihm angetane Unrecht gesühnt wird. Damit entfacht er einen Aufstand, der das ganze Land erfasst. In Volker Schmidts Zusammenführung der beiden Texte wird die Geschichte des Michael Kohlhaas in das heutige Wien verlegt, anhand des öffentlichen urbanen Raumes wird die Frage nach Selbstbestimmung in einer von Institutionen und Privatfirmen durchorganisierten Lebensrealität gestellt: Wie lange kann eine aus Rebellion entstandene Gemeinschaft bestehen, bevor sie korrumpiert, politisch vereinnahmt oder ideologisch unterwandert wird?

Regisseur und Dramatiker Volker Schmidt und die SchauspielstudentInnen entwickeln die Protagonisten der Kleistschen Erzählung als gegenwärtige Figuren neu und lassen sie ihre Handlung durch philosophische Fragestellungen der situationistisch geprägten Texte des „Unsichtbaren Komitees“ reflektieren. So wird die Frage nach der moralischen Pflicht zum Aufstand in politisch brisanten Zeiten auf der Bühne neu gestellt.

Mit Florian Appelius, Deniz Baser, Katharina Farnleitner, Felix Kreutzer, Naemi Latzer, Valentin Postlmayr, Katharina Stadtmann und Anna Woll.

Regie: Volker Schmidt
Bühne: Volker Schmidt/Johannes Weckl
Kostüme: Svenja Gassen
Musik: Jacob Suske
Dramaturgie: Karoline Exner

Eine Produktion der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien in Kooperation mit dem Schauspielhaus Wien.

Teaser I: kolhaaz (wir sind überall)
Teaser II: kolhaaz (wir sind überall)

www.wirsindueberall.com

Infomaterial
Termin
Sa01.04.201720:00Uhr
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Wien Porzellangasse 19 1090 Wien
Kartenpreise
€ 20,—/15, —/10, — Karten beim Schauspielhaus erhältlich unter +43 1 317 01 01 18, karten@schauspielhaus.at oder www.schauspielhaus.at
Sponsoren
kolhaaz (wir sind überall)
kolhaaz (wir sind überall)

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK