„Je preiser gekrönt, desto durcher gefallen“

Do 11.05.200616:00-16:00

Wege und Irrwege zu musikalischen Karrieren

Round Table im Rahmen des Wettbewerbs
„Eurovision Young Musicians 2006“ in Wien
(European Broadcasting Union, ORF, Wiener Festwochen)

in Kooperation zwischen Konservatorium Wien Privatuniversität,
Haus der Musik und Wiener Mozartjahr 2006

Im kurzlebigen Musikbusiness werden PreisträgerInnen von Wettbewerben zur austauschbaren Handelsware. Unser Round Table beleuchtet Hintergründe, Chancen und Visionen aus Sicht Betroffener und Beteiligter. Unter dem provokanten Titel „Je preiser gekrönt, desto durcher gefallen“ veranstaltet die Konservatorium Wien Privatuniversität in Zusammenarbeit mit dem Haus der Musik und dem Wiener Mozartjahr 2006 einen Round Table zu diesem brisanten Thema.

An der Konservatorium Wien Privatuniversität, die 2005 aus dem früheren Konservatorium der Stadt Wien hervorgegangen ist, studieren über 800 junge MusikerInnen, SängerInnen, TänzerInnen und SchauspielerInnen aus 50 Ländern. Die Liste erfolgreicher ehemaliger Studierender ist lang: sie reicht von Joe Zawinul bis Till Fellner, von Marika Lichter bis zum EBU-Preisträger Julian Rachlin.

Moderiert vom künstlerischen Universitätsleiter Ranko Markovic werden erfahrene und prominente PreisträgerInnen (wie die EBU-Gewinnerin Lidia Baich), PädagogInnen, erfolgreiche MusikerInnen, VertreterInnen von Künstleragenturen und professionellen Veranstaltungsbetrieben sowie WettbewerbsbeobachterInnen und JournalistInnen die Wege und Irrwege zu musikalischen Karrieren analysieren, Perspektiven für eine zeitgemäße Hochbegabtenförderung erörtern und in Publikumsdiskussionen vertiefen und reflektieren.


Mit:
Eleanor Hope, IMG Artists, Generalmanagement Vadim Repin
Angelika Möser, Generalsekretärin Jeunesse Musicale Österreich
Lidia Baich, EYM-Preisträgerin, EYM-Jurorin 2006
Reinhart von Gutzeit, Rektor Anton Bruckner Privatuniversität Linz, Leiter von
  „Jugend Musiziert“, Deutschland, Vater hochbegabter MusikerInnen
Paul Roczek, Vorsitzender Bundesfachbeirat Wettbewerb „Musik der Jugend“,
  Österreich, Professor für Violine und Kammermusik an der Universität
  Mozarteum
Henk van der Meulen, Head of Music and Dance Programmes, Nederlandse
  Programma Stichting

Moderation: Ranko Markovic, künstlerisch-pädagogischer Leiter der Konservatorium Wien Privatuniversität

Wir freuen uns über Ihr Kommen und Ihre aktive Teilnahme am Round Table!


Anmeldung erforderlich:
Haus der Musik, Telefon: (01) 516 48 20, E-mail: info@hdm.at

Termin
Do11.05.200616:00-16:00
Veranstaltungsort
Kartenpreise

Eintritt frei

Sponsoren

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK