Die lustige Witwe

Sa 27.06.201519:30

In Champagner getränkte Wirklichkeit

Operette in drei Akten von Victor Léon und Leo Stein
Musik von Franz Lehár

Ein bankrotter Balkanstaat feiert.
In seiner Pariser Gesandtschaft.
Mit Wiener Walzer.
Es geht um Millionen. Einer Witwe.
Es geht um Sein oder Nichtsein.
Ums „Überl(i)eben”.
Doch „Lippen schweigen, s'flüstern Geigen” …

Der Universitätslehrgang Klassische Operette nähert sich Franz Lehárs Meisteroperette mit einer frischen, unsentimentalen, aber dennoch respektvollen kammerspielartigen Interpretation, stellt die Figuren mit ihren Emotionen und Sehnsüchten in den Mittelpunkt und präsentiert ein End-Spiel des Musikalischen Unterhaltungstheaters.

Inszenierung ......................... Wolfgang Dosch
Dirigentin ............................. Yalda Zamani (Klasse Andreas Stoehr)
Musikal. Einstudierung ............ Klara Torbov
Choreografie, Assistenz ........... Liane Zaharia
Bühnenbild ........................... Gabriele Attl
Kostüme ............................... Art for Art

Besetzung:
Pontevedriner*
Hanna Glawari ........................................................ Christina Maria Fercher
Graf Danilo Danilowitsch, Gesandtschaftssekretär .... Philipp Landgraf
Baron Mirko Zeta, Gesandter ............................ Frédéric Pfalzgraf**
Kromov, Militärattaché ..................................... Wonbae Cho**
Olga Kromova, seine Frau .................... Jerilyn Chou / Sirikanang Suthirawut
Njegus, Kanzlist .............................................. Gerald Zwittkovits (als Gast)

Franzosen
Valencienne, Gemahlin Baron Zetas ....... Jerilyn Chou / Sirikanang Suthirawut
Camille de Rosillon, Pariser Künstler .......... Eiji Yokoo
Vicomte de Cascada ...................... Branimir Agovi***
Raoul de St. Brioche ......................... Eggert Reginn Kjartansson***
Grisetten des „Maxim“, „Ballsirenen“ .......... Franziska Gassmann, Katharina Glas, Mara Kluhs, Alina Kettenbach, Axelle Krieger-Ferrari, Sarah Merler (alle Bachelorstudium Zeitgenössischer und Klassischer Tanz)

* Mit der Bezeichnung „Pontevedro“ wurde die von der Zensur beanstandete Nennung des Staates „Montenegro“, dessen politisches Verhältnis zu Österreich–Ungarn äußerst angespannt war, umgangen.
** Studierende Masterstudium Oper
*** Studierende Bachelorstudium Sologesang

Mit dem Kammerorchester Franz Lehár (Studierende der Fakultät Musik):Rafael Santos, Indré Dromantaite, Alvaro Panchi; 1. ViolineSara Colombi, Belina Fernandez; 2. ViolineGiorgio Antonio Miele, ViolaChristine Schoppmann, VioloncelloJakob Hornbachner, KontrabassJohanna Longin, FlöteGabriele Bressan, OboeBenjamin Schachinger, KlarinetteAngel Valera-Casanova, FagottChristian Kleinecke, Robert Kis; HornAleksandra Suklar, Schlagwerk

Eine Produktion des Universitätslehrganges Klassische Operette.
In Kooperation mit dem TAG.

Infomaterial
Termin
Sa27.06.201519:30
Veranstaltungsort
TAG - Theater an der Gumpendorfer Straße Gumpendorfer Straße 67 1060 Wien dastag.at
Kartenpreise
€ 18,-/10,-

Karten an der Abendkasse erhältlich.

Sponsoren

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK