TAKE FIVE: Lange Nacht der Musikuniversitäten

11.03.2017 Orchester/Ensembles/Kammermusik Schauspiel Tanz Zeitgenössische Musik/Kunst

Zum zweiten Mal realisieren die fünf österreichischen Musikuniversitäten ein gemeinsames Konzertprojekt. In diesem Jahr ist die Kunstuni Graz am 17. März Gastgeberin.

Unter dem Motto „take five“ fand im vergangenen Jahr zum ersten Mal die Lange Nacht der österreichischen Musikuniversitäten - eine gemeinsame Konzertnacht der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel und Tanz, der Universität Mozarteum Salzburg und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien - in Salzburg statt, die Veranstaltung geht in diesem Jahr in die zweite Runde.

Aus Anlass ihres 200-jährigen Jubiläums ist die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz in diesem Jahr Gastgeberin dieser Kooperation. Bis Mitternacht wird ein umfangreiches künstlerisches Programm geboten, neben Alter und Neuer Musik, Klassik, Jazz, Percussion, Akkordeon u. a. umfasst der Abend auch Schauspiel und Tanz. An die hundert junge Künstlerinnen und Künstler bespielen die zentralen Räume der Grazer Kunstuniversität.

Die Konzertnacht im Überblick

18.00 Uhr: Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
19.00 Uhr: Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien
20.30 Uhr: Universität Mozarteum Salzburg
21.45 Uhr: Anton Bruckner Privatuniversität Linz
23.00 Uhr: Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Die Programmbeiträge der MUK

Die MUK beginnt ihr Programm mit steps.transcending von Zoé-Afan Strasser und Franziska Gaßmann sowie dem Baubo Collective (Anna Maria Niemiec, Miriam Adefris und Lorina Vallaster): einer Verbindung von Livemusik und zeitgenössischem Tanz. Es folgt Kammermusik, gespielt von Luis Gruber, Ayaka Yoshikawa und Fumika Fukaya. Den Abschluss machen die Schauspielproduktion IMMUN mit Dominik Dos-Reis, Sofia Falzberger, Selina Graf, Lorena Mayer, Peter Rahmani, Lara Sienczak und Stephan Langer sowie das Spectre Saxophone Quartet (Georg Palmanshofer, Patricia Coronel Aviles, David Delgado Martinez und Srdan Paunovic).

Wir wünschen einen spannenden und vielfältigen Abend!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK