Philipp Dornauer in Mitterers Uraufführung "Verkaufte Heimat" - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Philipp Dornauer in Mitterers Uraufführung "Verkaufte Heimat"

27.06.2019 Schauspiel

Der Jungschauspieler ist im Juli und August bei den Tiroler Volksschauspielen Telfs Teil einer Großproduktion am Originalschauplatz.

Vor 100 Jahren, nach dem 1. Weltkrieg, kam Südtirol zu Italien. Im Faschismus wurden Abertausende von Italienern ins „Alto Adige“ geschickt, die Bozner Industriezone errichtet, Wohnungen nur für die Zuzügler erbaut sowie die deutsche Sprache verboten. Auf Grund des Hitler-Mussolini-Abkommens mussten sich die Südtiroler 1939 entscheiden, ob sie bleiben und sich als italienische Staatsbürger bekennen mochten, oder ob sie ins „Deutsche Reich“ auswandern und deutsche Staatsbürger werden wollen. Hitler und Mussolini begannen sofort, mit ihrer Propaganda-Maschinerie auf die Südtiroler einzutrommeln. Abstimmen durften nur die Familienväter. Die einen wollten gehen, die anderen bleiben. Gute Nachbarschaften hatten ein Ende, die Dableiber galten als „walsche Verräter“, die Geher als „Heimatverräter“. Ende 1939 hatten sich 86% der Südtiroler fürs Gehen entschieden. 1940 begann man, in mehreren Tiroler Gemeinden Südtiroler-Siedlungen zu bauen, so auch in Telfs.

Schauspieler und Autor Felix Mitterer, der sich bereits 1989 mit diesen Ereignissen für die Filmreihe Verkaufte Heimat auseinander gesetzt hat, zeichnet auch bei der Bühnenversion für das Drehbuch verantwortlich. Bei der Umsetzung in der Telfer Südtiroler-Siedlung werden 21 Schauspieler, 14 Kinderdarsteller und 10 Kleindarsteller mitwirken.
Das Stück feiert am Donnerstag, 25. Juli Premiere, weitere Vorstellungen gibt es im Juli und August. Nähere Informationen zum Kartenverkauf gibt es hier.

Philipp Dornauer wurde in Tirol geboren und wuchs im Sellraintal auf. Bevor er den dramatischen Weg des Schauspielers einschlug, genoss er eine Tanzausbildung in Innsbruck. Im Moment absolviert der Wahlwiener ein Schauspielstudium an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Nach zahlreichen kleineren Rollen im Film- und Theaterbereich spielte er im Sommer 2017 in der Uraufführung von Adolf Bäuerles Fausts Mantel die Hauptrolle des Heinrich Winter in Grafenwörth (NÖ). Er war bereits in der Komödie Ladies’ Night bei den Tiroler Volksschauspielen in Telfs, wo er die Rolle des Tobias Preisinger mimte, zu sehen.

Wir wünschen eine spannende Probenzeit und eine tolle Premiere!

Weitere Informationen

Tiroler Volksschauspiele Telfs


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK