Erhard Pauer erhält Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

19.04.2013 Musical/Operette/Singspiel Schauspiel
Erhard Pauer © Wolfgang Simlinger
Erhard Pauer © Wolfgang Simlinger

Am Freitag, 19. April erhielt der Schauspieler, Regisseur, Pädagoge und Vorstand der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater eine besondere Auszeichnung. Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur verlieh ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

„Erhard Pauer bricht mit Konventionen”, begrüßte Ministerialrätin Mag. Hildegard Siess vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur die Gäste anlässlich der Überreichung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst am Freitag, 19. April im Audienzsaal des Bundesministeriums.

In einer sehr persönlichen Laudatio erzählte der Theaterwissenschafter und Dramaturg Dr. Reinhard Urbach, langjähriger Leiter vom Theater der Jugend in Wien, von vielen Begegnungen und Situationen, die ihn bis heute berühren und mit dem Autor, Regisseur, Schauspieler und langjährigen Freund Erhard Pauer verbinden. Besonders hob er sein Engagement für die Jugend und die Einführung des Theatersports in Wien hervor, würdigte seine Regiearbeiten und Aktivitäten als Pädagoge.

Erhard Pauer erhielt seine Schauspielausbildung u. a. in der Schauspielschule Anna Lamberg-Offer und am Bremer Theaterlabor (George Tabori). In den Jahren von 1975 bis 1980 war er am Theater der Freien Hansestadt Bremen engagiert bevor er nach Wien zurückkehrte. Engagements an nahezu allen Klein- und Mittelbühnen in Wien, darunter u. a. am Schauspielhaus Wien, am Theater der Komödianten am Karlsplatz, am Theater Gruppe 80 und am Volkstheater Wien. Seine Regiearbeiten führten ihn u. a. ans Theater der Jugend, Theater Gruppe 80, Theater in der Drachengasse, Volkstheater Wien, Landgraf Tournee-Theater und den Vereinigte Bühnen Bozen. Seit 2004 ist er Leiter der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater an der Konservatorium Wien Privatuniversität und zeichnet für zahlreiche Inszenierungen – darunter Der Reigen oder so …, 2007, Die Dreigroschenoper, 2009 und Swinging St. Pauli, 2013 – verantwortlich. Außerdem ist er Träger der Josef-Kainz-Medaille.

Die Konservatorium Wien Privatuniversität gratuliert sehr herzlich zur Auszeichnung!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK