Die KONSuni feiert 1000 AbsolventInnen

31.01.2014 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Oper/Operette/Lied/Chor Musical/Operette/Singspiel Schauspiel Tanz Jazz Alte Musik Neue Musik MUK intern Alumni
R. Markovic, A. Ganz, F. Tuppy, Y. Xu-Ertl, G. Eisl, P. Königseder© Wolfgang Simlinger
R. Markovic, A. Ganz, F. Tuppy, Y. Xu-Ertl, G. Eisl, P. Königseder© Wolfgang Simlinger

Neun Jahre nach Universitätswerdung der KONSuni darf sich diese nun über 1000 AbsolventInnen freuen. Stellvertretend für diese 1000 stehen die (ehem.) Studentinnen Freya Franziska Tuppy und Yueming Xu-Ertl, die beide beinah zeitgleich ihren Abschluss gemacht haben. Aus diesem Anlass gratulierten Ranko Markovic und Gottfried Eisl.

Die KONSuni hat sich in den letzten Jahren durch die Vielfalt und Qualität der Angebote im Bereich der Bildung, Forschung, Wissenschaft und Kunst profiliert und im internationalen Hochschulraum deutlich als wettbewerbsfähiges und innovatives Kompetenzzentrum positioniert. Die Absolventen und Absolventinnen der Konservatorium Wien Privatuniversität genießen eine große Reputation und bereichern sowohl das Kultur- und Wissenschaftsleben der Stadt als auch auf internationaler Ebene. Die Violinvirtuosin Lidia Baich, die musikalische Allrounderin Özlem Bulut, der Countertenor Terry Wey, die Jazz-MusikerInnen Maja Osojnik und Gerfried Krainer zählen ebenso zu den prominenten Uniabgängerinnen und -abgängern wie die Bühnendarstellerin Daniela Golpashin, die Schauspielerin Anna Unterberger und die Solosängerinnen Beate Ritter und Anita Götz.

1000 AbsolventInnen seit 2005

Die Konservatorium Wien Privatuniversität ist stolz, dass bis dato 1000 junge Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt ihr kreatives Studium hier an der städtischen Kunstuniversität abgeschlossen haben. 43 % der AbsolventInnen sind gebürtige ÖsterreicherInnen, die restlichen 57 % kommen aus dem internationalen Ausland, davon wiederum die Mehrheit aus EU-Staaten. Stellvertretend für alle UniabgängerInnen seit 2005 stehen die Österreicherin Freya Franziska Tuppy, die vor kurzem ihr Bachelorstudium Violine bei Amiram Ganz erfolgreich abgeschlossen hat und sich nun im Masterstudium bei Thomas Christian befindet, und die gebürtige Chinesin Yueming Xu-Ertl, die erfolgreich ihr Masterstudium Akkordeon bei Grzegorz Stopa absolvierte. Beide (ehem.) Studentinnen begannen 2005 mit ihrem Studium an der Konservatorium Wien Privatuniversität, einerseits im Vorbereitungslehrgang (Tuppy) andererseits im Bachelorstudium (Xu-Ertl). Damit haben beide die universitäre Entwicklung der Hochschule seit Beginn an miterlebt und mitgemacht.

Am Donnerstag, 30. Jänner 2014, übermittelten Ranko Markovic (künstlerischer Leiter) und Gottfried Eisl (kaufmännischer Leiter) ihre Glückwünsche an die beiden (ehem.) Studentinnen und überreichten die Urkunden. Die Universitätsleitung hob die außerordentliche Vielfalt der künstlerischen Kompetenzen hervor, die durch die neue Generation der KONSuni-AbsolventInnen repräsentiert wird:

Im 21. Jahrhundert genügt es nicht, virtuose Instrumentalisten oder geschickte Lehrkräfte auszubilden. Von einer Kunstuniversität erwarten wir vielmehr emotionale Tiefe und mentale Erkenntnis. Dies werden unsere Absolventinnen und Absolventen bereitstellen und damit auch Erfolg haben“, so der künstlerische Leiter Ranko Markovic.

Biografien der AbsolventInnen

Freya Franzsika Tuppy wurde 1990 in Wien geboren und studierte seit ihrem siebenten Lebensjahr Violine im Vorbereitungslehrgang an der Wiener Musikuniversität bei Michael Frischenschlager, Marina Sorokowa und Dora Schwarzberg. Seit 2005 ist sie an der Konservatorium Wien Privatuniversität, 2013 hat sie ihr Bachelorstudium Violine bei Amiram Ganz erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit befindet sie sich im Masterstudium bei Thomas Christian. Außerdem studiert sie seit 2010 im Duo mit ihrer Schwester Hemma Kammermusik beim Altenberg Trio Wien. Neben zahlreichen Meisterkursen nahm die junge Violinistin am Begabtenförderungsprogramm des Karajan Zentrums Junge Akademie Wien teil. Sie ist Orchestermitglied der Jungen Philharmonie Wien und des Tuppy Trios. Sie ist mehrfache erste Landespreis-, Bundespreis- und Sonderpreisträgerin des österreichischen Jugendmusikwettbewerbes Prima la Musica, sowohl solistisch als auch im Trio. Im Jahr 2002 war sie in Timna Brauers Kindermusical als Kleiner Mozart  in der Wiener Secession und im Theater Akzent zu hören und zu sehen. Außerdem konzertierte sie u.a. in China, Indien, Deutschland, Kroatien, Italien, Holland und Österreich.

Yueming Xu-Ertl wurde 1983 in Heilongjiang, China, geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Akkordeonunterricht. 1995 bis 2000 besuchte sie das Musikymnasium in Shenyang, wo sie zahlreiche Preise gewann und mehrmals als Beste Akkordeonistin der Stadt ausgezeichnet wurde. Im Jahre 2000 kam sie mit 17 Jahren nach Österreich, wo sie zunächst das Prayner Konservatorium Wien und das Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark besuchte. Seit 2005 studiert sie Akkordeon an der Konservatorium Wien Privatuniversität in der Klasse von Grzegorz Stopa. Im Jahre 2011 schloss sie das Bachelorstudium mit Auszeichnung ab und befindet sich seitdem im Masterstudium. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Akkordeonwettbewerbe. 2008 gewann sie als Solistin das Große Fidelio-Jahresstipendium. Yueming Xu-Ertl ist Künstlerin der Yehudi Menuhin Stiftung. Ihr laufendes Repertoire umfasst zeitgenössische Originalkompositionen für das klassische Akkordeon sowie Übertragungen von Werken verschiedener Stilepochen. Ihren Lebensmittelpunkt hat die junge Musikerin mittlerweile nach Wien verlegt.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK