Veranstaltung - Details

Fr, 23.06.2017, 19:30 Uhr

Die Fledermaus

Operette von Karl Haffner und Richard Genée
Musik von Johann Strauss

Mit der Fledermaus, uraufgeführt am 5. April 1874 im Theater an der Wien, schuf der Walzerkönig Johann Strauss seine berühmteste Operette und eines der meistgespielten Werke des Musiktheaters überhaupt.
Der bissig-komische Kommentar „Glücklich ist, wer vergisst“ wurde zum Synonym für ein weit verbreitetes österreichisches Phänomen: das Moment der Verdrängung. Der historische Hintergrund der Fledermaus, deren Handlung sich um einen Ball beim Prinzen Orlowsky rankt, wurzelt in der unsicheren Zeit rund um die katastrophale Wirtschaftslage im Jahre 1873 in Wien, wenngleich die k. u. k.-Theaterzensur alle Anspielungen auf den Börsenkrach und seine verheerenden Folgen verboten hatte.

Alle kennen Die Fledermaus seit Generationen — sie singen sie zum ersten Mal: Nach Aufführungen von Wiener Blut und Der Zigeunerbaron setzen die Studierenden des Lehrgangs für Klassische Operette die Serie von Strauss-Operetten fort.

Eine Produktion des Universitätslehrgangs Klassische Operette.

Mit Branimir Agovi, Wonbae Cho, Shaked Evron, Michiko Fujikawa, Sonja Gebert, Adriana Hernandez Flores, Nicolas Huart, Seungmo Jeong, Rada Lukova, Jantus Philaretou, Vladimir Polovinchik und Nataliia Ulasevych.

Regie: Wolfgang Dosch
Choreografie, Produktionsleitung: Liane Zaharia
Musikalische Einstudierung: Klara Torbov
Bühnenbild: Gabriele Attl
Dirigent: Robert Secilla (Klasse Andreas Stoehr)

Infomaterial
 
 
Termin
Fr, 23.06.2017, 19:30 Uhr
ausverkauft!*
Veranstaltungsort
TAG - Theater an der Gumpendorfer Straße
Gumpendorfer Straße 67
1060 Wien
Kartenpreise
€ 18,—/10,—
Karten an der Kassa der MUK erhältlich unter
+43 1 512 77 47-255 oder kassa@muk.ac.at

*) VERANSTALTUNG AUSVERKAUFT!
Bitte wählen Sie einen anderen Vorstellungstermin.
Restkartenvergabe an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Beginn.

  • Bookmark and Share