Workshop Billy Hart/Ron McClure/Karlheinz Miklin-Trio

Mo 23.04.200711:00 Uhr

Nun sind es schon zwanzig Jahre, dass  diese drei Musiker regelmäßig zusammen arbeiten. Die erste Zeit meist im Quartett, anfangs mit Harry Pepl (CD „Looking Back“ SOS J-006), danach mit Fritz Pauer (CD „Decisions“ SOS J-008), zwischendurch auch zum Sextett erweitert durch Steve Gut (tp) und Ed Neumeister (tb) (Aufnahmen für ORF und BR). Ab 2000 wird auf ein Harmonieinstrument verzichtet, um einen neuen, stringenten Sound zu erreichen, dokumentiert auf der ersten CD „From Here To There“ TCB 22 172). Die darauf hin aufgenommene CD „In Between“ (EX 672-2) wurde auf einer Europa-Tournee im April 2005 vorgestellt, die das Trio nach Auftritten in New York und Washington wieder nach Europa brachte.

Karlheinz Miklin pflegt diese Spielweise mit seinem Trio ja schon seit bald dreißig Jahren. So veröffentlichte Universal in der Reihe „austrian jazzart“ ein Reissue von „Echoes of Illyria“, einem Album dieser Formation aus dem Jahre 1986 (Universal 014 482-2). Auch vor und nach dieser Veröffentlichung erschienen mit „Pick Up“, „The Rooter“, „Instant Two“, „Welcome to the club“ oder „We´ve only just begun“ beispielhafte Alben für Miklins sehr persönliche Art des Triospiels.

Ron McClure ist wohl einer der zeitlos wichtigsten Bassisten der Jazzszene. Sein Spektrum als Sideman hat eine außerordentliche Breite und Vielfältigkeit und reicht von den Big Bands von Buddy Rich und Maynard Ferguson über Charles Lloyd, Joe Henderson, Freddie Hubbard, Stan Getz, Sarah Vaughan bis zu „Blood, Sweat and Tears“ und den Pointer Sisters oder schließlich  Lee Konitz, mit dem er zuletzt hauptsächlich arbeitete. In den letzten Jahren hat sich Ron aber auch als Komponist, Arrangeur und Bandleader große Reputation erworben. Aufnahmen unter eigenem Namen mit Stars wie Randy Brecker, John Abercrombie oder John Scofield bereichern seine umfangreiche Diskographie.

Bei vielen dieser Aufnahmen sitzt Billy Hart am Schlagzeug, mit dem Ron bereits eine Jahrzehnte dauernde Zusammenarbeit verbindet. Billy gehört sicherlich zu einer Handvoll der wichtigsten und meistbeschäftigten Rhythmiker der Szene mit über sechshundert Veröffentlichungen. Die Liste der Aufnahmen dieses Großmeisters zählt zu den umfangreichsten und qualitätsvollsten des gesamten Jazz und umfasst allergrößte Namen wie Miles Davis, Herbie Hancock, McCoy Tyner, Wayne Shorter oder Stan Getz, um nur einige wenige zu nennen. In letzter Zeit ist Billy aber auch als Bandleader immer präsenter, CDs mit  renommierten Sidemen wie dem Saxophonisten Mark Turner und dem Pianisten Ethan Iverson („Bad Plus“) oder im Trio für das europäische Label ENJA dokumentieren diese neue Qualität im Schaffen des Drummers.

Drei „erwachsene“  Musiker, die auf große Erfahrung bauen können, aber noch immer neugierig und auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen sind. Persönliche Beziehung und musikalisches Verständnis bilden die Basis für die Zusammenarbeit; wie auch das Privileg, niemandem mehr etwas beweisen zu müssen ...

(Karlheinz Miklin)

Termin
Mo23.04.200711:00Uhr
Veranstaltungsort
Kartenpreise
interne VA
Teilnahme nur für Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität. Aus Kapaziätsgründen leider kein Publikumsbesuch möglich.
Sponsoren
Karlheinz Miklin, Billy Hart, Ron McClure
Karlheinz Miklin, Billy Hart, Ron McClure

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK