Kontrabass

Bachelorstudium Kontrabass
Dauer: 8 Semester
Abschluss: Bachelor of Arts
Mindestalter: 15 Jahre
empfohlenes Höchstalter: 24 Jahre
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan

Masterstudium Kontrabass 
Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts
keine Altersbegrenzung
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan


Außerordentliches Studium
Kontrabass

Dauer: 2 Semester
keine Altersbegrenzung

Vorbereitungslehrgang Kontrabass
Höchstalter: 18 Jahre

Certificate of Performance (CoP) Kontrabass
Dauer: 2 Semester
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung
Studienplan

Prüfungsprogramme der Zulassungsprüfungen

Bachelorstudium Kontrabass

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung der Eignung der Studienplatz-AnwärterInnen in den Bereichen instrumentale Fähigkeiten, musikalische Begabung und geistige Reife.
Für die Zulassung zum Studium ist die positive Absolvierung aller Prüfungsabschnitte erforderlich.

Notenmaterial und Instrumente muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.
Eine KorrepetitorIn steht zur Verfügung.

Zentrales künstlerisches Fach:
(Das Programm ist auswendig vorzutragen)

• eine Etüde aus Storch-Hrabe
• ein langsamer und schneller Satz aus folgenden (oder vergleichbaren) Werken:
• C. Dittersdorf: Konzert in E-Dur
• J. B. Vanhall: Konzert in D-Dur
• D. Dragonetti: Andante und Rondo, 3 Walzer für Basssolo, Adagio und Rondo in C-Dur
• J. S. Bach: Gambensonaten 1 und 2
• A. Misek: Sonata 1 und 2
• S. Koussevitzky: Konzert
• G. Botessini: Konzert in h-moll, Tarantella a-moll, Melodie e-moll, Elegie D-Dur
• G. Cimador: Konzert
• A. Capuzzi: Konzert

Masterstudium Kontrabass

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Saiteninstrumente ist ein positiv abgeschlossenes Bachelorstudium der gleichen Studienrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss sowie die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung. Der/die StudiendirektorIn kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, einzelne über den Studienplan hinausgehende Lehrveranstaltungen zu absolvieren bzw. schriftliche Arbeiten nachzureichen. Für die Erfüllung dieser Aufgaben kann den Studierenden eine Frist gesetzt werden. Wird keine Frist gesetzt, so sind die Auflagen spätestens bis zum Abschluss des Studiums zu erfüllen.

Allgemeine Informationen und Richtlinien zur Zulassungsprüfung:
Die Zulassungsprüfung für Masterstudien besteht aus einem künstlerischen Teil (ca. 10-15 Minuten reine Spielzeit) und einem kurzen Gespräch. Bei der Prüfung findet eine Auswahl der vorbereiteten Werke statt. Dabei werden mind. 2 verschiedene Epochen und Gattungen aus dem vorgelegten Programm gewählt. Vorzubereiten sind Werke aus zumindest 3 verschiedenen Epochen, darunter ein Werk aus dem 20. / 21. Jahrhundert und mind. ein Solowerk. Insgesamt soll die vorbereitete reine Spielzeit ca. 40-45 Minuten (Violine, Viola, Violoncello) bzw. 35-40 Minuten (Kontrabass, Harfe, Gitarre) betragen. Die einzelnen Werke sind anhand der aufführungspraktischen Usancen auswendig vorzutragen (z.B.: Solowerke, Konzerte etc. auswendig – Sonate mit Klavier nicht auswendig). Musik der Avantgarde kann auswendig vorgetragen werden, muss es aber nicht. Noten der vorbereiteten Werke sind der Kommission in Form von Kopien bei der Zulassungsprüfung vorzulegen (1-fache Ausfertigung).

Prüfungsgespräch:
Die Prüfungskommission setzt sich aus mindestens vier Lehrenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien sowie der Studiengangsleitung oder dessen/deren StellvertreterIn als Vorsitzendem/Vorsitzender zusammen.

Prüfung im Zentralen künstlerischen Fach:

  • Ein klassisches Konzert für Kontrabass und Orchester (zur Gänze)
  • Eine Sonate bzw. mehrsätziges Werk für Kontrabass und Klavier (Ein Satz / Teil bzw. mehrere Sätze / Teile, ca. 15 Minuten reine Spielzeit)
  • Ein künstlerisch anspruchsvolles Werk freier Wahl aus dem 19. / 20. / 21. Jahrhundert (Solowerk, Vortragsstück, [Solo-]Sonate etc., ca. 5-10 Minuten reine Spielzeit)

Außerordentliches Studium Kontrabass

• Erfolgreiche Absolvierung der Zulassungsprüfung im Zentralen künstlerischen Fach
• Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache

Vorbereitungslehrgang Kontrabass

Allgemeiner musikalischer Eignungstest bzw. Vorspiel einer Etüde und eines Vortragsstückes nach freier Wahl sowie die Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen nicht-deutscher Muttersprache.