Lehrende - Lebenslauf

Manfred Holzhacker

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Studium / Abschlüsse

Studium am Konservatorium Wien (Trompete bei Franz Wecerka, Jazz-Theorie bei Heinz Czadek, Jazz-Trompete und IGP Jazz-Trompete bei Robert Politzer). Konzertfachdiplom Jazz-Trompete, IGP-Diplom

Vita

Engagements: 1990–1994 Österreichisches Jazzjugendorchester; 1991 Eröffnung der Wiener Festwochen (JAM-Big Band), Seefestspiele Mörbisch; 1991–2004 Orchester der Vereinigten Bühnen Wiens; 1991/92/95 Jazzfestival Wien (JAM-Big Band); 1992 Orchester der österr. Bundestheater („Die Soldaten" , B.A. Zimmermann), Jazz Jamboree Warschau; 1998 Wiesen Sunsplash; 1999–2000 „Ain’t Misbehavin“ (europäische Erstaufführung); 2001 Jazzfestival Wien, „Jazz over Villach" mit Eumir Deodato; 2002 Jazzfestival Wiesen, „The Powergrade“; 2003 Jazzfestival Wiesen, „Brass Fantasy"; 2004 Volkstheater Wien, „Mutter Courage und ihre Kinder“. Wiesen Sunsplash 2005; Inntönefestival 2008; Jazzfestival Waidhofen 2008; Mammut Horns Musikfestival Waidhofen 2009, Jazzfestival Wiesen 2009. Studiomusiker für diverse ORF Produktionen (Starmania, Kulturjournal etc.).

Zusammenarbeit mit: Christian Kolonovits, Bill Holman, Andi Baum, Ludwig Hirsch, Bill Ramsey,Catarina Valente, Roberto Blanco, Marianne Mendt, Reinhard Fendrich, Erwin Kienast, The Temptations“ Europatour 1999, Die drei jungen Tenöre, Niederösterreichisches Tonkünstler Orchester, Pete und Conte Candoli, Eumir Deodato, Afrocaribe, Defunkt Big Band, Brass Fantasy, Koolinger, Mammut Horns, Lungau Big Band, Tony Momrelle, Peter Herbert, Don Menza, Lew Soloff, Dave Taylor, John Clark, Joseph Bowie u.a.

 

Pädagogische Tätigkeiten: 1989–2000 Musikschule Korneuburg (Trompete); 1993–1994 Jazzseminar Waidhofen/Ybbs (Improvisation, Trompete); 2000–2003 Jazzseminar Poysdorf (Trompete, Improvisation, Ensemble); seit 2001 J. M. Hauer Konservatorium, Wr. Neustadt (Trompete, Improvisation, Ensemble), seit 2003 Leiter der Jazzabteilung; seit 2002 Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Gastdozent Big Band).

Publikationen

Andy Lee Lang & Marco Zarello Big Band (CD Viva Las Vegas Vol.1 & Vol. 2 2004) Celia Mara (CD Bastardista 2005) Miguel Leonardo Y Su Afrocaribe (CD Vida 2006) Carol Alston (CD For my Sisters 2007) Gerald Gradwohl (CD Tritone Barrier 2007) 11concertBand (CD Mingus Music 2007) Viktor Gernot & Richard Österreicher Big Band (CD 2007)

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1994


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK