Manfred Aichinger - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Lehrende - Lebenslauf

Manfred Aichinger

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Vita

Geboren 1960 in Wien. Ausbildung an der Abteilung Tanzpädagogik am Konservatorium der Stadt Wien.

Künstlerischer Leiter des von ihm 1981 gegründeten tanztheater homunculus bis 2012. Er kreiierte zahlreiche abendfüllende Choreografien und short works für die Company homunculus. Seine Choreografien wurden bisher europaweit und in Amerika gezeigt. Neben seinen künstlerischen Arbeiten für traditionelle Bühnensituationen beschäftigt ihn von Anfang an die Erschließung neuer Aufführungsorte im urbanen Raum, die ihn u.a ins Semperdepot, ins Sonnenuhrhaus Schönbrunn oder auch zu Outdoor-Performances im städtischen Raum führten

Er erarbeitete als Gastchoreograf Uraufführungen an der Wiener Staatsoper (1989, 1997 und 1998), dem Landestheater Salzburg (1989), der Grazer Oper (1991) und dem Landestheater Tirol (2000), Tanzquatier Wien / Halle G (2003), Volksoper Wien (2003).

Auszeichnungen u.a.  Christl-Zimmerl-Preis, Adolf-Schärf-Preis. Die Redaktion des internationalen Jahrbuch Ballett (1986) wählte Manfred Aichinger zum Meistversprechenden Nachwuchschoreografen.
Seine Choreografie Elektra wurde vom ORF zum Kunststück des Monats gewählt. Bei der Leserwahl der Zeitschrift BÜHNE wurde er zum „beliebtesten Choreografen“ gewählt.
Er erhielt 2003 gemeinsam mit Nikolaus Selimov den Spezialpreis der Jury des Österreichischen Tanzproduktionspreises.
Zahlreiche Qualitätsprämien bekam er für Choreografien vom BM für Unterricht und Kunst und von der Kulturabteilung der Stadt Wien.

Gemeinsam mit Nikolaus Selimov kuratierte er des Festivals Österreich tanzt 2008, 2010, 2011 und 2012 am Festspielhaus St. Pölten.


Unterrichtstätigkeit:

1987 gründete er gemeinsam mit der company homunculus DAS STUDIO. Zentrum für Modernen Ausdruckstanz (1090 Wien). Damit wurde ein für die Wiener Tanzszene wichtiges Zentrum für Proben- und Unterrichtstätigkeit geschaffen. Diese Konzeption wurde von 2004 bis Juni 2012 im Proberaum der Company (1020 Wien) unter dem Namen tanz.raum.homunculus weitergeführt.

Seit 1990 hat er einen Lehrauftrag für Zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Choreografie, Interdisziplinäres Gestalten und Methodik am Studiengang Tanz der MUK. Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit entwickelt er mit den Studierenden zahlreiche Performances.

Lehrauftrag für Improvisation und Interpretation an der Ballettschule der Wiener Staatsoper 2004-09.

Leitung zahlreicher Seminare und Workshops im In- und Ausland.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1981


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK