Univ.-Prof. Jennifer Stumm - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof. Jennifer Stumm, MMus

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Studium / Abschlüsse

Jennifer Stumm studierte bei Karen Tuttle am Curtis Institute of Music und an der Juilliard School sowie mit Nobuko Imai in Amsterdam. Sie hat auch Studien in Astronomie an der University of Pennsylvania betrieben.

Vita

Jennifer Stumm wurde in Atlanta geboren, mit acht Jahren begann sie, überzeugt davon, dass sie den schönsten Ton habe, Bratsche zu spielen. Sie ist eine der dynamischsten und schöpferischsten Bratschistinnen ihrer Generation, bekannt für ihren markanten Ton und ihre ansteckende Begeisterung für die Musik. Gelobt von der Washington Post für die “opale Schönheit” ihres Spieles, tritt sie auf vielen der größten Bühnen der Welt, wie der Carnegie Hall, dem Concertgebouw, Sala São Paulo und der Wigmore Hall, London auf. Ihre Solokarriere wurde durch Siege in drei erstrangigen Wettbewerben angekurbelt: William Primrose, Geneva und Concert Artists Guild (wo vor ihr kein Bratschist den Ersten Preis bekommen hatte). Höhepunkte dieser Saison waren u.a. ihr Solo-Debut im Barbican Centre London, Auftritte mit Orchestern auf vier Kontinenten, Aufführungen der gesamten Kammermusikwerke von Brahms in Mailand und die fünfte Fassung Ilumina, ihres Festivals und sozialen Projekts in Brasilien.

Was für eine enthusiastische Rednerin und Musik-Schriftstellerin Jennifer Stumm ist, zeigt ihr TED Talk über die Bratsche und den Vorzug anders zu sein, The Imperfect Instrument. Ihr zweites Album, Harold in Italy, nahm sie für das Orchid Classics Label auf. Dieses Werk hat sie auch in eigener Inszenierung mehr als 50 mal aufgeführt. Ihr Debut-Album für Naxos, mit Virtuosenstücken des italienischen Komponisten Alessandro Rolla, wurde von den Kritikern hoch gelobt. Als Trägerin des BBC New Generation Artist und Borletti Buitoni Awards, tritt sie bei Weltklasse-Festivals wie Marlboro, Spoleto, Aldeburgh, Delft und IMS Prussia Cove auf. Sie hat mit Mitgliedern des Beaux Arts Trio, Guarneri, Vermeer und Al-ban Berg Quartets sowie dem historisch informierten Ensemble L'Archibudelli zusammengearbeitet.

Seit ihrer Jugendzeit in Atlanta, als sie wirtschaftlich benachteiligten Kindern Streichinstrumente beibrachte, hat Jennifer Stumm fest an die soziale Kraft der Musik geglaubt. Im Jänner 2015 hat sie das Ilumina Festival begründet, ein Kammermusikfestival und Sozialprojekt in São Paulo, das den begabtesten jungen MusikerInnen Süd-Amerikas ermöglicht, bei internationalen SolistInnen mitzuarbeiten. Ilumina bietet einer neuen Generation Gelegenheiten, öffnet frischen und inspirierenden Raum für neue Ideen von etablierten SolistInnen und soll darauf aufmerksam machen, dass es Talente überall auf der Welt gibt.

Bratsche: Gasparo da Salò, c 1590, aus Privatbesitz ständig verliehen.
 

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

September 2018


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK