Lehrende - Lebenslauf

Huw Rhys James

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Studium / Abschlüsse

Geboren und aufgewachsen in Großbritannien. Nach einem Germanistikstudium an der Universität Bristol, England folgte ein Tonsatz-, Klavier- und Dirigierstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Wien. Außerdem studierte er historische Aufführungspraxis bei Andrew Parrott und Howard Arman. Im Bereich der Alten Musik war er musikalischer Assistent von Nikolaus Harnoncourt und Thomas Hengelbrock. Sein Repertoire als Dirigent reicht in der Oper wie auch im Konzertbereich von Barockmusik bis zur Moderne.

Vita

Er begann seine Laufbahn als Korrepetitor im Opernstudio der Wiener Staatsoper. 1992 erhielt er seine erste Position als Dirigent am Linzer Landestheater. 1994 kehrte er nach Wien zurück, wo er an der Wiener Volksoper bis 2002 als Musikalischer Assistent und Dirigent engagiert war. Seit 2002 unterrichtet er an der Konservatorium Wien Privatuniversität, wo er von 2002 bis 2004 auch das Jugendorchester leitete. Weitere Engagements führten ihn zu den Vereinigten Bühnen Wiens, zum Klangbogen Wien, Burgtheater Wien und an die Wiener Kammeroper. 1996 und 1997 war er Assistent des Chordirektors der Bayreuther Festspiele für die Produktionen Parsifal unter der Leitung von Giuseppe Sinopoli, Meistersinger unter Daniel Barenboim und Der Ring der Nibelungen unter James Levine. 2002 bis 2007 war er Dirigent beim Mozart Festival Reinsberg, Niederösterreich, wo er alle Da Ponte Opern sowie Die Zauberflöte und Entführung aus dem Serail dirigierte.

1995 gründete er gemeinsam mit Anna-Maria Birnbauer die MUSIKWERKSTATT WIEN, die sich unter seiner künstlerischen Leitung zu einem der führenden österreichischen Ensembles für zeitgenössisches und barockes Musiktheater entwickelt hat. Das National Endowment for the Arts, the federal arts agency of the United States, betrachtet die Einspielung der MUSIKWERKSTATT WIEN von The Fall of House of Usher als die weltweit Beste. Die MUSIKWERKSTATT WIEN wurde eingeladen beim Herbst Musikfestival 2000 in Odense, bei der Biennale Zagreb und Arts Humanities Festival Chicago 2001 zu gastieren. 1999 koproduzierte die MUSIKWERKSTATT WIEN mit der Wiener Staatsoper die Oper Der Zerrissene von Gottfried von Einem. Die Produktion Vatermord wurde vom Österreichischen Rundfunk aufgezeichnet und erschien 2002 als CD in der ORF Edition. 1999 debütierte das Ensemble der Musikwerkstatt Wien im Wiener Konzerthaus.

2001 gründete er das Barockorchester MUSICA POETICA Wien. Mit diesem Ensemble erfolgten die österreichischen Erstaufführungen der Opern Orlando (Händel), Tamerlano (Händel), The Beggar’s Opera (Gay) sowie L’Artaserse (Vinci 1730) und Don Chisciotte in Sierra Morena (Conti 1719). Die letzten beiden Produktionen sind Teil des Projektes Rediscovering Rokoko.

2004 komponierte Huw Rhys James die Bühnenmusik für die Claude Stratz’ Produktion von Moliere’s „Der Eingebildete Kranke" am Theater in der Josefstadt.

Neben seiner Dirigiertätigkeit pflegt Huw Rhys James eine rege Konzerttätigkeit als Pianist und Kammermusiker. Tourneen führten ihn bisher nach England, Deutschland, Dänemark, Italien, USA, und zuletzt nach China.

Publikationen

Huw Rhys James ist Herausgeber der Urtext Edition „Rediscovering Rokoko – Wiener Hofopern vor Mozart“.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Seit 2002


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK