News - Artikel

10.02.2017 — Orchester/Ensembles/Kammermusik

CD-Projekt mit Andreas Stoehr für den schwedischen Grammi-Award nominiert

„Amanda Maier – Vol. 1 - Violin Concerto / Piano Quartet / Swedish Tunes“ unter dem Dirigat von Andreas Stoehr wurde für die bedeutendste schwedische Auszeichnung nominiert.

Andreas Stoehr, Leiter des Sinfonieorchesters der MUK, dirigierte das Helsingborg Symphony Orchestra für die Weltersteinspielung der Werke der schwedischen Komponistin Amanda Maier (1853—1894). Die CD mit der Musik der Zeitgenössin von Edvard Grieg und Johannes Brahms enthält zudem großartige Darbietungen des schwedischen Violinisten Gregory Maytan, der Pianistin Ann-Sofi Lingberg, Bernt Lysell (Viola) sowie Sara Wijk (Violoncello).

Andreas Stoehr ist über die Nominierung sehr erfreut:
Dass es gelungen ist, nun zum wiederholten Mal eine Nominierung für den schwedischen Grammi Award zu erhalten, ist für mich, als österreichischen Dirigenten, eine besondere Ehre.
Mit der Aufnahme des Violinkonzerts und einiger Kammermusikwerke wollten wir zeigen, dass es an der Zeit ist, weibliche KomponistInnen in den Kanon der Musikgeschichte aufzunehmen, gerade dann, wenn die Qualität der Musik jener der männlichen Kommilitonen um nichts nachsteht. Ich wünsche der Aufnahme und dem schwedischen label db-productions alles Gute und drücke die Daumen.

Insgesamt sind fünf CDs in der Kategorie Klassik nominiert. Der Gewinner wird bei der Grammi Award Gala Show am 28. Februar in Stockholm präsentiert.

Amanda Maier:
Volume 1 (dBCD174)

Violin Concerto/Piano Quartet/Swedish Tunes & Dances

Wir wünschen viel Erfolg!

  • Bookmark and Share