Universitätsrat

Funktionsperiode: 19.9.2014 - 18.9.2019

Vorsitzende:
N. N.

Stellvertreterin:
Swea Hieltscher

Mitglieder:
Thomas Birkmeir
Mag. Dr.in Susanne Brandsteidl
Mag.a Carola Lindenbauer
Peter Polanský
Dr.in Maria Teuchmann

§ 5 (lt. Satzung, 3. Abschnitt)

(1) Als Universitätsrat der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien fungiert der Aufsichtsrat der Konservatorium Wien GmbH ohne Angehörige der Privatuniversität. Der Universitätsrat besteht aus vier bis sechs von der Generalversammlung bestellten Mitgliedern. Der Senat entsendet die Hälfte der Mitglieder des Universitätsrates (d.h. ein Entsendungsrecht für zwei oder drei Mitglieder). Die vom Senat entsendeten Mitglieder sind von der Generalversammlung zu bestellen. In Frage kommen Personen, die auf Grund ihrer hervorragenden Kenntnisse und Erfahrung einen Beitrag zur Erreichung der Ziele und Aufgaben der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien leisten können.

(2) Die Funktionsperiode sowie die Obliegenheiten des Universitätsrates sind in der Geschäftsordnung des Aufsichtsrates der Konservatorium Wien GmbH geregelt. Der Widerruf der Bestellung als Mitglied des Universitätsrates oder das vorzeitige Ausscheiden eines Mitglieds des Universitätsrates richten sich nach den für den Aufsichtsrat der Konservatorium Wien GmbH geltenden Bestimmungen insbesondere des GmbHG. Sollte vor Ende der Funktionsperiode ein vom Senat entsendetes Mitglied aus dem Universitätsrat ausscheiden, hat der Senat das Recht in angemessener Frist ein Ersatzmitglied zu entsenden.

(3) Die Mitglieder des Universitätsrates dürfen keine Angehörigen der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien sein.

(4) Eine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der Konservatorium Wien GmbH schließt die Mitgliedschaft in den übrigen Organen, den Studien- und Forschungskommissionen und der Arbeitsgruppe für Gleichbehandlungsfragen der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien aus.

(5) Das Rektorat, die oder der Vorsitzende des Senats und die oder der Vorsitzende der Hochschulvertretung der Privatuniversität haben das Recht, in den Sitzungen des Universitätsrats zu Tagesordnungspunkten angehört zu werden, die ihren Aufgabenbereich betreffen.

(6) Der Universitätsrat gibt sich seine Geschäftsordnung selbst (siehe dazu Geschäftsordnung des Aufsichtsrates der Konservatorium Wien GmbH) und genehmigt die Geschäftsordnung des Rektorats.

(7) Der Universitätsrat nimmt, in Kenntnis der Stellungnahme des Senats, zu den vom Rektorat vorzulegenden Entwürfen für Ziel- und Leistungsvereinbarungen (Mittelfristplanung) Stellung.

(8) Dem Universitätsrat obliegt die Genehmigung von Vorschlägen zur Änderung der Satzung sowie die Beschlussfassung über jene Angelegenheiten, die ihm vom Rektorat vorgelegt werden.

(9) Dem Universitätsrat obliegt die Genehmigung der zentralen Ordnungen (wie z.B. Promotionsordnung, Berufungsordnung, Wahlordnung) der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien auf Vorschlag des Rektorats.

(10) Dem Universitätsrat obliegt die Aufnahme bzw. Stilllegung von Studien- und Lehrgängen, die durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria zu genehmigen sind.

(11) Die Mitglieder des Universitätsrates sind bei ihrer Tätigkeit zu entsprechender Sorgfalt verpflichtet und sind bei Wahrnehmung der universitären Aufgaben an keine Weisungen oder Aufträge gebunden.

Downloads

> Satzung