Duo Aliada gewinnt das Große-Fidelio-Jahresstipendium

09.12.2013 Instrumentalsolisten Orchester/Ensembles/Kammermusik Alte Musik Neue Musik Event Wissenschaft/Pädagogik MUK intern Alumni Wissenschaft und Forschung Zeitgenössische Musik/Kunst
Duo Aliada mit Christian Klausner (HFP)
Duo Aliada mit Christian Klausner (HFP)

Der Saxophonist Michal Knot und der Akkordeonist Bogdan Laketic beeindrucken beim Finale im RadioKulturhaus und werden von der Jury als Gewinner des 12. Fidelio-Wettbewerbs in der Kategorie Spezial gekürt. Den Hauptpreis stiftet auch in diesem Jahr HFP Steuerberater.

Beim Finale der Sparte Fidelio.Spezial des 12. Fidelio-Wettbewerbs der Hugo-Breitner-Gesellschaft zur Förderung junger KünstlerInnen der Konservatorium Wien Privatuniversität vergangenen Freitag, 6. Dezember im RadioKulturhaus präsentierten sich erneut alle Ensembles, die bereits in der Hauptrunde mit einem Stipendium ausgezeichnet wurden. Vor Ort hatten sie die Chance das Große-Fidelio-Jahresstipendium, gestiftet von HFP Steuerberater, mit nach Hause zu nehmen.

Alle sechs Ensembles beeindruckten das Saalpublikum und die Jury, schlussendlich konnte aber das Duo Aliada bestehend aus Michal Knot (Saxophon) und Bogdan Laketic (Akkordeon) die prominenten Jurymitglieder überzeugen. Unter dem Vorsitz von Ranko Markovic vergaben in diesem Jahr Petra Hinterholzer (Betriebsbüro, Konzertmanagement, Stiftung Mozarteum Salzburg), Elke Tschaikner (Ressortleiterin der „Redaktion Musik” in der ORF-Radio-Hauptabteilung „Kultur”), Peter Schuhmayer (Violine, Artis Quartett), Christine Whittlesey (Sängerin, Kunstuniversität Graz) und Rudi Wilfer (Pianist und Komponist) den Hauptpreis. Das Große-Fidelio-Jahresstipendium im Wert von € 5.400,— inkludiert die Auszeichnung „HFP-KünstlerInnen des Jahres“ und garantiert attraktive Möglichkeiten für Auftritte, überreicht wurde es bereits zum siebten Mal von Mag. Christian Klausner (HFP Steuerberater).

Auf dem Programm der GewinnerInnen standen neben Bearbeitungen von Stücken von Alban Berg, Anton von Webern und Antonio Vivaldi auch Through My Veins, ein dem Duo eigens gewidmetes Stück von Alexander Kaiser, Kompositionsstudent an der KONSuni.

Durch den Abend führte gewohnt charmant Renate Burtscher. Um den Publikum die Wartezeit auf die Verkündung der Hauptpreisträger zu verkürzen, gestaltete die Formation Hands&Bits von Simon Schellnegger (Absolvent der KONSuni und ehemaliger Preisträger der Sparte Fidelio.Kreation.Laboratorium.Werkstatt) und Julian Pieber einen spannenden künstlerischen Beitrag.

In Zusammenarbeit mit ORF-Ö1 wird in den nächsten Wochen auch wieder eine CD mit ausgewählten Beiträgen des Finales im RadioKulturhaus erscheinen.

Bisher ging das Große-Fidelio-Jahresstipendium an Konstanze Ackermann (Saxophon, 2007), Yueming Xu-Ertl (Akkordeon, 2008), Nikola Djoric (Akkordeon) und Alan Lužar (Saxophon, 2009), Lea Priemetzhofer und Sabine Pyrker (Schlagwerk, 2010), das TRIO.fidelio: Nikola Djoric, Alen Dzambic und Yueming Xu-Ertl (Akkordoen, 2011) sowie das Trio Revantgarde (Seung-Ha You, Minyoung Kim und Wolfgang Schedl) im Vorjahr.

Die Konservatorium Wien Privatuniversität gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern des 12. Fidelio-Wettbewerbs sehr herzlich! Weiters bedanken wir uns sehr herzlich bei der Moderatorin, den Jurymitgliedern der Vor- und Hauptrunden sowie des Finales und bei den Sponsoren für die langjährige, großzügige Unterstützung!

Sponsoren

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK