muk.jazz.afternoon III

Fr 26.01.201813:00 Uhr

Ensembles, Jazz-Choir & muk.wien.stageband des Studiengangs Jazz

Der Studiengang Jazz der MUK präsentiert an drei Nachmittagen turnusmäßig am Ende des Wintersemesters seine insgesamt 12 Ensembles, den Jazz-Choir und die muk.wien.stageband unter der Leitung von Johannes Herrlich.

Die jungen JazzmusikerInnen präsentieren in verschiedenen Besetzungen und Stilrichtungen das im laufenden Semester Erarbeitete, das speziell für diese Auftritte von ihren Lehrenden ausgesucht und zum Teil arrangiert worden ist. Zusätzlich begrüßt der Studiengang Jazz als Gast und im Sinne einer Nachwuchsförderung das Jugendjazzorchester Niederösterreich unter Leitung des Alumni Andreas Pranzl (Fr, 26. Jänner): insgesamt eine opulente Werkschau.

Am dritten und letzten muk.jazz.afternoon des Wintersemesters beschäftigt sich der Studiengang Jazz im Zuge des Gedenkjahres „100 Jahre Republik“ mit der aufkeimenden Jazz-Szene in Österreich zur Zeit des Anschlusses 1938. Obwohl besonders Jazz und Swing offiziell verfemt, verboten und als „entartet“ diskreditiert wurden und in einem Pamphlet aus dem Jahre 1932/33 sogar vom „volkstumzersetzenden Einfluss des Jazz“ die Rede ist, spielte man trotz des vom Reichssendeleiter Eugen Hadamowski erlassenen Jazzverbots in geheimen Nischen wie der „Steffl-Diele“ und anderen Lokalitäten des „Untergrunds“ weiterhin Jazz auf erstaunlichem Niveau und mit großer Intensität – zur besseren Tarnung wurden die Titel der Musikstücke einfach „wienerisch“ umbenannt. Selbst die Nationalsozialisten förderten ironischerweise ganz entgegen ihrer Propaganda mit der Zusammenstellung eines Swingorchesters für Rundfunkpropagandazwecke jazzverwandtes Musizieren. Die Jazz-Studierenden der MUK widmen sich an diesem Nachmittag ganz den heimlichen Ursprüngen des Jazz in Österreich und wandeln auf den Spuren von Jazz-Pionieren wie Ernst Landl, Leo Jaritz und Hans Koller.


Programm muk.jazz.afternoon III:

Rhythm Ensembles Manfred Holzhacker
Vocal II Ensemble Johannes Herrlich
East to Wes Ensemble Christian Havel
Jugendjazzorchester Niederösterreich conducted by Andreas Pranzl
muk.wien.stageband conducted by Johannes Herrlich

Termin
Fr26.01.201813:00Uhr
Veranstaltungsort
Porgy & Bess Riemergasse 11 1010 Wien
Kartenpreise
€ 7,—
Freier Eintritt für MUK-Studierende gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises
© Wolfgang Simlinger
© Wolfgang Simlinger

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK