Gradus ad Parnassum - Österreichischer Musikwettbewerb

Do 19.10.200600:00 Uhr

Gradus ad Parnassum - der österreichische Spitzenwettbewerb für klassische Musik - wird von 19.-24. Oktober unter der Patronanz der Konservatorium Wien Privatuniversität in Wien ausgetragen. Den Höhepunkt bildet das Galakonzert am 24. 10. um 19.30 Uhr im Großen Musikvereinssaal, bei dem die vier Spartensieger (Violine, Klavier, Klarinette, Streichquartett) mit dem RSO Wien unter der Leitung von Karen Kamensek um den Großen Gradus-Preis wetteifern werden. Karten hierfür sind bei der Jeunesse erhältlich.


DIE PREISTRÄGERiNNEN:

Kategorie Violine

1. Preis 
Sergey MALOV 

(Universität Mozarteum Salzburg, Thomas Riebl/Igor Ozim)

2. Preis 
Kristina ŠUKLAR 

(Konservatorium Wien Privatuniversität, Pavel Vernikov)

3. Preis 
Johannes DICKBAUER 

(Curtis Institute of Music, Pamela Frank)

Sonderpreis
Bärenreiter-Urtextpreis: Notengutschein in Höhe von € 200,—
Xiao-Ming WANG 
(Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Gerhard Schulz)
 

Kategorie Klavier

1. Preis 
Yi-Chih LU 

(Universität der Künste Berlin, Klaus Hellwig)
(und Sonderpreis: Bärenreiter-Urtextpreis: Notengutschein in Höhe von € 200,—)

2. Preis 
Christoph TRAXLER 

(Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Heinz Medjimorec)

3. Preis 
Le LIU 

(Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt, Ralf Heiber)


Kategorie Klarinette

2. Preis 
Thomas FICHTINGER 

(Konservatorium Wien Privatuniversität, Reinhard Wieser)

2. Preis 
Daniel OTTENSAMER 

(Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Johann Hindler)

3. Preis 
Gregor NARNHOFER 

(Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Johann Hindler)


Kategorie Streichquartett

1. Preis 
Acies-Quartett

ZIERVOGEL Benjamin, 1. Violine (Kärntner Landeskonservatorium, Brian Finlayson)
KASPRIAN Raphael, 2. Violine  (Kärntner Landeskonservatorium, Brian Finlayson)
PLESSL Manfred, Viola (Kärntner Landeskonservatorium, Brian Finlayson)
WIESFLECKER Thomas, Violoncello (Kärntner Landeskonservatorium, Milos Mlejnik/Brian Finlayson)

2. Preis 
Atlas Quartett

APOSTOLAKOS Ioanna, 1. Violine (Konservatorium Wien Privatuniversität, Florian Zwiauer)
TOELKE Burghard, 2. Violine (Konservatorium Wien Privatuniversität, Florian Zwiauer)
HANDSCHUH Raphael, Viola (Konservatorium Wien Privatuniversität, Herbert Müller/Florian Zwiauer)
SHARAKHOVSKAYA Elisaveta, Violoncello (Konservatorium Wien Privatuniversität, Florian Zwiauer/ Lilia Schulz-Bayrova, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Wolfgang Herzer)

3. Preis 
Hibiki Quartett

OSHIMA Hibiki, Violine (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Johannes Meissl/Rainer Küchl)
WANG Xiao-Ming, Violine (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,  Gerhard Schulz)
LIN Wei-Ya, Viola (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Johannes Meissl)
SKWERES Tomasz Jan, Violoncello (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Valentin Erben)


Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie bei der Bundesgeschäftsstelle von Musik der Jugend: www.musikderjugend.at

Termin
Do19.10.200600:00Uhr
Veranstaltungsort
Konservatorium Wien Privatuniversität, Verschiedene Säle Johannesgasse 4a 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt zu den Wettbewerbsspielen frei. Karten für das Galakonzert bei der Jeunesse erhältlich.
Sponsoren
Lomo: Bernhard Winkler
Lomo: Bernhard Winkler

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK