Lehrende - Lebenslauf

Kristin Okerlund

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Studium / Abschlüsse

Kristin Okerlund studierte am St. Louis Conservatory of Music, University of Illinois und am Konservatorium der Stadt Wien, unter anderem bei John Wustman, Ian Hobson und Leonid Brumberg.

Vita

Kristin Okerlund ist Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe und gab Konzerte mit etlichen Orchestern. Als Solistin, in Konzerten kammermusikalischer Art sowie auch als Begleiterin trat sie unter anderem in den USA, Russland, Japan, Nigeria, Lybien, Frankreich, Spanien, Deutschland und Österreich auf. Seit 1993 ist sie an der Wiener Staatsoper engagiert, erhielt 1992 einen Lehrauftrag und ab 2000 eine eigene Korrepetitionsklasse am Konservatorium der Stadt Wien.

 

Sie gab Konzerte mit Bernd Weikl, Walter Berry, Samuel Ramey, William Warfield, Johan Botha, Klaus Maria Brandauer, Nancy Gustafson, Andrea Rost, Angelika Kirchschlager, Ildiko Raimondi, Heinz Zednik, Carlos Alvarez, Neil Shicoff, Giuseppe Sabbatini, Bo Skovhus, Edita Gruberova, Heidi Brunner, Janina Baechle und vielen anderen. Unter den Dirigenten, mit denen Frau Okerlund arbeitete, finden sich Namen wie Sir Georg Solti, Zubin Mehta, Giuseppe Sinopoli, Christoph von Dohnany, Seiji Ozawa, Mstislav Rostropovich, Marcello Viotti und Bertrand de Billy, um nur einige zu nennen.

 

Zu den jüngsten Projekten zählen Kammermusikkonzerte mit Werner Hink, dem Konzertmeister der Wr. Philharmoniker, dem Soloklarinettisten Roger Salander und dem „Ensemble Wien-Petersburg“, sowie im Dezember 2006 Konzerte in Chicago mit Nancy Gustafson, Bo Skovus, Richard Leech und Samuel Ramey.

 

Anlässlich der alljährlichen Sommer Meisterkurse unterrichtete Frau Okerlund im August 2007 an der Fakultät des “Zhou Xiao Yan Opera Center“ des Shanghai Konservatoriums in China. Ebenso in Shanghai wurde im Oktober eine CD mit Liao Changyong – einem der führenden chinesischen Baritone – produziert und für November 2007 folgte eine Einladung zum „China Shanghai International Arts Festival.“ Im Dezember hatte Frau Okerlund noch Konzerte in Chicago unter anderem mit Nancy Gustafson und Denyce Graves und im Jänner 2008 in Santiago de Compostela.

 

Im Februar 2008 war Kristin Okerlund in Bremen am „Theater am Goetheplatz“ bei einem Liederabend mit Janina Baechle zu Gast.

Publikationen

Vor kurzem erschienen drei CD Produktionen; eine mit Heidi Brunner, Bertrand de Billy und dem Radio Symphonieorchester Wien, eine Aufnahme der „Winterreise“ von Franz Schubert mit Constantin Walderdorff, sowie für Milken Archives eine CD mit Ana Maria Martinez.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1992


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK