COVID-19-Schutzkonzept der MUK

16.11.2020 MUK intern

Die aktuellen COVID-19-Maßnahmen der Bundesregierung erfordern eine Verschärfung der Maßnahmen des Schutzkonzepts der MUK, welche ab 17. November 2020 bis zumindest 6. Dezember 2020 anzuwenden gelten.

Das Bildungsministerium (BMWFW) erlaubt den Universitäten auch bei auf „Rot“ gestellter CORONA-Ampel eine nicht einheitlich geregelte, sondern differenzierte Vorgehensweise mit dem Ziel einer weiteren Reduktion aller Kontakte an den Universitäten.

Ab 17. November 2020 gelten folgende Verschärfungen für das COVID-19-Schutzkonzept der MUK:

Der Lehr- und Prüfungsbetrieb an der MUK erfolgt grundsätzlich im Distance-Learning.

Präsenzlehre ist ausschließlich zur Prüfungsvorbereitung (nur kommissionelle Prüfungen im WS 2020/21) in Einzelunterricht (1 Lehrende*r und 1 Studierende*r) beschränkt und darf nur nach Rücksprache mit den Studiengangsleitungen und dem Studiendirektor und im Einvernehmen von Lehrenden und Studierenden erfolgen.

Es gilt permanent generelle Maskenpflicht für Studierende und Lehrende.

Bei Unterricht mit Blasinstrumenten sowie bei Gesang wird Lehrenden an der Portierloge eine FFP2-Maske zur Verfügung gestellt, außerdem müssen verpflichtend Trennwände verwendet werden.

Räume sind jede Stunde sowie vor jedem Unterricht mindestens 10 Minuten zu lüften.

Lehrende müssen verpflichtend für jede einzelne Lehrveranstaltungseinheit Anwesenheitslisten führen, 28 Tage aufzubewahren und jederzeit zur Verfügung stellen.

Der Übebetrieb zur Prüfungsvorbereitung darf nur von Studierenden wahrgenommen werden, die keine anderen Übungsmöglichkeiten oder eigenen Instrumente haben. Sonstiger Übebetrieb ist zurzeit nicht gestattet.

Alle Veranstaltungen der MUK sind bis Jahresende 2020 abgesagt.

Der Entlehnbetrieb der Bibliothek wird ausschließlich nach Vorbestellung und kontaktlos aufrechterhalten. Der Lesesaal ist geschlossen.

Die Administration ist ausschließlich in digitaler Form oder telefonisch zu kontaktieren. Parteienverkehr ist an der MUK nur im Ausnahmefall und nach telefonischer Voranmeldung möglich.

Angehörige der MUK müssen COVID-19-Verdachtsfälle und Erkrankungen – unabhängig von ihrer Präsenz an der MUK - weiterhin umgehend unter covid19@muk.ac.at melden.

 

Das COVID-19-Schutzkonzept der MUK orientiert sich an den Verordnungen und Empfehlungen der Bundesministerien und wird laufend an die aktuellen Verordnungen angepasst, die von allen MUK-Angehörigen eingehalten werden.

Wie im COVID-19: Leitfaden für den gesicherten Hochschulbetrieb des Bundesministeriums Bildung, Wissenschaft und Forschung empfohlen, wurden auf Ebene der Rektor*innen der österreichischen Musik- und Kunstuniversitäten ihre jeweiligen COVID-19-Schutzkonzepte miteinander abgestimmt.

Die Angehörigen der MUK können bei Einhaltung des Schutzkonzeptes und solange sie nicht krank sind, die Gebäude und Infrastruktur der MUK unter Berücksichtigung der nachfolgenden Grundregeln während der COVID-19-Pandemie nutzen.

Kranke bleiben zuhause: MUK-Angehörige, bei denen Symptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinnes auftreten, bleiben zuhause und melden sich bei der Gesundheitsnummer des Bundes unter der Telefonnummer 1450.
Auch Personen mit anderen Symptomen als den genannten (z.B. Erbrechen, Durchfall) können bei dringendem ärztlichen Verdacht als COVID-19-Verdachtsfall eingestuft werden und müssen 1450 anrufen.

Wenn Sie von der Hotline als Verdachtsfall klassifiziert werden, kontaktieren Sie die MUK und geben Sie unter COVID19@muk.ac.at oder +43 1 512 77 47-999 alle Personen an, mit denen Sie an der MUK ab 48 Stunden vor Auftreten der ersten Symptome Kontakt hatten. Jeder Fall, der durch einen positiven COVID-19-Labortest nachgewiesen ist, gilt unabhängig von der Symptomatik als bestätigter COVID-19-Fall.

Kranke MUK-Mitarbeiter*innen sind verpflichtet, das Personalmanagement (personal@muk.ac.at, +43 1 512 77 47-240) der MUK zu informieren. Besonders schutzbedürftigen Mitarbeiter*innen wird empfohlen, sich mit dem Personalmanagement in Verbindung zu setzen und die Räumlichkeiten der MUK während der COVID-19-Pandemie vorerst nicht aufzusuchen. Bei Bedarf können Sonderregelungen mit dem Personalmanagement in Absprache mit dem Rektorat getroffen werden.

Kranke Studierende müssen den Studiengang wie üblich informieren.

Jede Person, die engen/ungeschützten Kontakt mit einem COVID-19-Fall (unter 2 Metern Abstand für mehr als 15 Minuten ohne Mund-Nasen-Schutz) hatte, muss der MUK fernbleiben. Es wird freiwillige häusliche Isolation empfohlen, bis Anweisungen der Gesundheitsbehörde erfolgen.

Es wird allen MUK-Angehörigen empfohlen, die Stopp Corona-App des Österreichischen Roten Kreuzes zu verwenden.

Die MUK setzt technische Maßnahmen zum Schutz der MUK-Angehörigen ein.

In den allgemeinen Bereichen der Gebäude der MUK ist auf Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 bis 2,5 Metern (abhängig von der durchgeführten Tätigkeit) zu achten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auf Händeschütteln, Umarmen oder Küssen wird in Zeiten der COVID-19-Pandemie verzichtet. Die Aufzüge sind nur soweit unbedingt notwendig und einzeln zu benützen.

Alle MUK-Angehörigen müssen weiterhin vor Betreten der Räume und Büros der MUK die Hände mit Seife waschen bzw. desinfizieren.

Die Angehörigen der MUK sorgen eigenständig für regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten der MUK.

Alle Angehörigen und Studierenden der MUK sind verpflichtet das komplette COVID-19-Schutzkonzept der MUK inkl. aller Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln zu lesen und diesen Maßnahmen bei jeglichem Aufenthalt an allen MUK-Standorten Folge zu leisten.

Die MUK empfiehlt ihren Angehörigen weiterhin eine möglichst geringe Anzahl an persönlichen Kontakten zu pflegen.

Die MUK strebt an, das Wintersemester 2020/21 unter Einhaltung der COVID-19-Schutzmaßnahmen im sicheren Regelbetrieb abzuhalten. Gruppengrößen werden den Raumgrößen angepasst, damit möglichst viele Lehrveranstaltungen im Präsenzunterricht angeboten werden können. Für die Abhaltung von Präsenzlehre wurde ein Raumkonzept mit festgelegten Personenhöchstzahlen (inklusive Lehrpersonen, Maximalbelegung auf den Türen aller Räume vermerkt) erarbeitet: Für alle LVs ist die Raumkapazität vorab zu prüfen und, wenn notwendig, in Absprache mit den Raumverantwortlichen auf geeignete Räume auszuweichen. Für jeden Präsenzlehrveranstaltungstermin ist von der LV-Leitung eine detaillierte Anwesenheitsliste zu führen, die Formulare hierfür liegen bei den Portier*innen auf.

Hybride Formen von Präsenzlehre und Distance-Learning/Teaching werden als Instrument zur Reduktion von Kontaktzahlen empfohlen. Der Einsatz von Distance-Learning/Teaching ist in Absprache mit der jeweiligen Studiengangsleitung möglich. Detaillierte Angaben zu Lehr-, Prüfungs- und Übungsbetrieb finden Sie hier.

Die Vergabe von Übungsräumen für Studierende, die keine anderen Übemöglichkeiten oder eigene Instrumente haben, erfolgt ab 28. September wieder ohne Voranmeldung bei den Portier*innen. Sollten keine Übungsräume zur Verfügung stehen, ist ein Aufenthalt in den allgemeinen Räumlichkeiten der MUK nicht erwünscht.

Veranstaltungen unterliegen in Zeiten der COVID-19-Pandemie besonderen Auflagen und Schutzmaßnahmen. Zusammen mit dem Veranstaltungsmanagement der MUK wird für jede Veranstaltung ein Schutzkonzept entwickelt, das jedenfalls die Einhaltung der notwendigen Abstandsregelungen und die lückenlose Dokumentation aller Teilnehmer*innen garantiert. In der Regel werden Veranstaltungen dieses Semesters ohne Publikum stattfinden.

Im Bereich der Administration und Forschung besteht in Absprache mit den Vorgesetzten die Möglichkeit, Arbeiten aus dem Home-Office zu verrichten. Es wird — wo sinnvoll und praktikabel — empfohlen, Besprechungen und Sitzungen mit mehr als sechs Teilnehmer*innen in digitaler Form (Microsoft Teams) abzuhalten.

Für ein allfällig notwendiges COVID-19-Contact Tracing müssen an allen Standorten der MUK Anwesenheiten dokumentiert werden. Die Verarbeitung der gesammelten Daten werden ausschließlich im Falle eines notwendigen Contact Tracing verwendet und datenschutzkonform regelmäßig gelöscht.

Der Parteienverkehr wird an der MUK auf das unbedingt erforderliche Ausmaß beschränkt, die MUK empfiehlt stattdessen einen maximalen Einsatz digitaler Kommunikation. Externe Personen müssen sich bei Betreten eines der Gebäude der MUK bei den Portier*innen registrieren.


Bitte ermitteln Sie Ihren Gesundheitszustand im Kranheitsfall ausschließlich mit den qualifizierten Mitarbeiter*innen von 1450 und durch Ärzt*innen. Sämtliche angegebenen COVID-19-Kontakte der MUK sind nicht medizinisch qualifiziert, Diagnosen zu Ihrem Gesundheitszustand zu erstellen, sondern unterstützen Sie und die MUK organisatorisch in der Bewältigung der Pandemie.

 

************************************************************************
ENGLISH VERSION

 

The current COVID-19 measures of the Austrian Government require a tightening of the measures of the MUK protection concept, which are to be applied from 17 November 2020 until at least 6 December 2020.

The Ministry of Education (BMWFW) allows the universities a differentiated approach, not uniformly regulated, even when the CORONA traffic light is set to "red", with the aim of further reducing all contacts at the universities.

From 17 November 2020 the following Reinforcements of the COVID-19 safety concept  of the MUK are valid:

Teaching and examination at the MUK is basically carried out in distance learning.

Presence teaching is restricted to individual lessons (1 teacher and 1 student) exclusively for exam preparation (only commission examinations in the winter semester 2020/21) and may only take place after consultation with the heads of the study program and the Director of Studies and in agreement between teachers and students.

There is a permanent general obligation for students and teachers to wear masks.

For lessons with wind instruments and for singing, teachers are provided with an FFP2 mask at the porter's lodge, partition walls must also be used.

Rooms must be ventilated every hour and for at least 10 minutes before each lesson.

Teachers are obliged to keep attendance lists for each individual course unit, to retain them for 28 days and to make them available at any time.

Only students who have no other practice facilities or instruments of their own may use the practice facilities for exam preparation. Other practice activities are currently not permitted.

All MUK events are cancelled until the end of 2020.

Books at the library can only be borrowed after advance booking and without contact. The reading room is closed.

The administration can only be contacted in digital form or by telephone. Parties can only be contacted at the MUK in exceptional cases and by prior appointment by telephone.

Members of the MUK must continue to report suspected COVID-19 cases and illnesses immediately at covid19@muk.ac.at, regardless of their presence at the MUK.

 

The COVID-19 safety concept of MUK is based on the ordinances and recommendations of the Federal Ministries and is continuously adapted to the current ordinances, which are observed by all MUK members.

As recommended in the COVID-19: Guidelines for Secure University Operations of the Federal Ministry of Education, Science and Research, the rectors of the Austrian music and arts universities have coordinated their respective COVID-19 safety concepts with each other.

If the safety concept is adhered to and as long as they are not ill, the members of the MUK can use the buildings and infrastructure of the MUK during the COVID-19 pandemic under consideration of the following basic rules:

Sick people stay at home: MUK members, who experience symptoms such as fever, cough, shortness of breath, loss of sense of smell or taste, stay at home and report to the federal health number 1450.

If the hotline classifies you as a suspected case, contact the MUK and give details of all persons with whom you had contact at the MUK from 48 hours before the first symptoms appeared at COVID19@muk.ac.at or +43 1 512 77 47-999. Every case that is proven by a positive COVID-19 laboratory test is considered a confirmed COVID-19 case, regardless of the symptoms.
People with symptoms other than those mentioned above (e.g. vomiting, diarrhoea) can also be classified as suspected COVID-19 patients on urgent medical grounds and must call 1450.

Sick MUK employees are obliged to inform the MUK humand resources management (personal@muk.ac.at, +43 1 512 77 47-240). Employees in need of special protection are recommended to contact the human resources management and not to visit the MUK premises during the COVID-19 pandemic for the time being. If necessary, special arrangements can be made with the human resources management in consultation with the rectorate.

Sick students must inform their study programme as usual.

Any person who has had close/unprotected contact with a COVID-19 case (less than 2 meters away for more than 15 minutes without mouth-nose-protection) must stay away from the MUK. Voluntary isolation at home is recommended until instructions are given by the health authorities.

All MUK members are recommended to use the Austrian Red Cross’ Stop Corona App.

The MUK uses technical measures to protect MUK members.

In the general areas of the MUK buildings, a minimum distance of 1.5 to 2.5 meters (depending on the activity carried out) must be adhered to and a mouth-nose-protection must be worn. No shaking hands, hugging or kissing is allowed in times of the COVID 19 pandemic. The lifts are only to be used as far as absolutely necessary and individually.

All MUK employees must wash their hands with soap or disinfect them before entering MUK rooms and offices.

MUK employees are responsible for ensuring that the MUK premises are regularly ventilated.

All members and students of the MUK are obligated to read the complete COVID 19 protection concept of the MUK, including all hygiene measures and rules of conduct, and to follow these measures during any stay at any MUK location.

The MUK recommends that its members continue to maintain as few personal contacts as possible.

The MUK aims to hold the winter semester 2020/21 in safe regular operation in compliance with the COVID-19 protective measures. Group sizes will be adapted to the room sizes, so that as many courses as possible can be offered in attendance classes. A room concept with fixed maximum numbers of people (including teachers, maximum occupancy noted on the doors of all rooms ) was developed for the classroom teaching: For all courses, the room capacity must be checked in advance and, if necessary, suitable rooms must be found in consultation with the room managers. The course management must keep a detailed attendance list for each classroom teaching event, the forms for this are available at the porters.

Hybrid forms of presence teaching and distance learning/teaching are recommended as an instrument for reducing the number of contacts. The use of distance learning/teaching is possible in consultation with the respective head of programme.

The assignment of practice rooms for students, who have no other practice facilities or instruments of their own, is possible again from 28 September 2020 without prior registration with the porters. If no practice rooms are available, students are not welcome to stay in the general premises of the MUK.

In times of the COVID-19 pandemic, public events are subject to special conditions and protective measures. Together with the MUK event management team, a protection concept is developed for each event, which guarantees that the necessary distance regulations are observed and that all participants are fully documented. As a rule, events in this semester will take place without an audience.

In the area of administration and research, it is possible to carry out work from the home office in consultation with superiors. It is recommended — where reasonable and practicable — to hold meetings and sessions with more than six participants in digital form (Microsoft Teams).

For any COVID-19 contact tracing that may be necessary, presences must be documented at all MUK sites. The collected data will only be processed in the event of necessary contact tracing and will be regularly deleted in accordance with data protection regulations.

Party traffic at the MUK is limited to the absolutely necessary extent; instead, the MUK recommends maximum use of digital communication. External persons must register with the porters when entering one of the MUK buildings.


In case of illness, please determine your state of health exclusively with the qualified employees of 1450 and by doctors. All COVID-19 contacts of the MUK listed are not medically qualified to make diagnoses on your state of health, but will provide you and the MUK with organisational support in coping with the pandemic.

Weitere Informationen

Ergänzungen zum COVID-19-Schutzkonzept der MUK
 (gültig ab 3. November 2020)

COVID-19-Schutzkonzept der MUK
(gültig ab 16. September 2020, inkl. Verhalten im Verdachtsfall)

Detaillierte Informationen zum COVID-19-Schutzkonzept der MUK
(
gültig ab 16. September 2020, MUK-Website)

Verhaltensregeln an der MUK
(
gültig ab 16. September 2020)

-------------------------------------------------------

Additions to the COVID-19 safety concept of the MUK
(valid from 3 November 2020)

Detailed information on the COVID-19 safety concept of the MUK
(valid from 16 September 2020, MUK-Website)

COVID-19 safety concept of the MUK
(valid from 16 September 2020,
including behaviour in case of illness, in German only)

Rules of conduct at the MUK
(valid from 16 September 2020
)


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a,
Bräunerstraße 5 und Singerstraße 26:

Montag bis Freitag: 8.00—19.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK