Fidelio-Wettbewerb 2019: Die Preisträger*innen der Sparte Fidelio.Interpretation - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Fidelio-Wettbewerb 2019: Die Preisträger*innen der Sparte Fidelio.Interpretation

11.12.2019 Orchester/Ensembles/Kammermusik
Preisträger*innen der Sparte Fidelio.Interpretation © Wolfgang Simlinger
Preisträger*innen der Sparte Fidelio.Interpretation © Wolfgang Simlinger

Am Di, 10. Dezember zeigten die Gewinner*innen ihre prämierten Beiträge bei einer Konzertabend im RadioKulturhaus. Auch in dieser Sparte durfte das Publikum zum zweiten Mal einen zusätzlichen Preis vergeben. Wir gratulieren herzlich!

In der Sparte Fidelio.Interpretation wird die künstlerische Interpretation von repräsentativen Werken der Kammermusik bewertet, wobei die jungen Talente ein Programm freier Wahl mit selbstgewähltem Titel, bestehend aus zwei Werken bzw. Sätzen aus zwei Werken, vortragen. Der Wettbewerb wurde am Mi, 4. Dezember 2019 im MUK.podium ausgetragen. Eine hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Michael Posch (Dekan der Fakultät Musik, Studiengangsleitung Tasteninstrumente und Alte Musik) bestehend aus Florian Eggner (Cellist, Künstlerischer Leiter Festival Pitten Classic), Krystian Nowakowski (PR-Agent), Maja Osojnik (Sängerin, Flötistin, Komponistin), Peter Reichelt (Dramaturg für Alte Musik im Wiener Konzerthaus) und Maria Nazarova (Sängerin, MUK-Absolventin) prämierte die besten Beiträge. Großen Dank richtet die MUK an die Hugo-Breitner-Gesellschaft, die Erika-Chary-Stiftung und HFP Steuerberater, die bereits seit 2002 die Förderung junger Künstler*innen mit Preisgeldern ermöglichen sowie an die Agentur NO-TE und das Festival Pitten Classics für ihre Unterstützung.

Die jungen KünstlerInnen präsentierten ihre ausgezeichneten Beiträge, moderiert von Renate Burtscher (Radio Ö1-Redakteurin) im ORF RadioKulturhaus. In diesem Jahr wurde außerdem zum zweiten Mal ein zusätzlicher Publikumspreis in der Höhe von € 1.500,— vergeben, der an den Beitrag Die Entdecker*innen der versteckten Musik verliehen wurde.


Die Gewinner*innen der Sparte Fidelio.Interpretation 2019:

Beitrag 1: Die Entdecker*innen der versteckten Musik
€ 1.500,— Stipendium der Enami-Stiftung

Pilar Lucia Díaz, Blockflöte
Minyoung Kim, Cembalo


Beitrag 2: Vergessene Perlen
€ 1.500,— Stipendium der Erika Chary-Stiftung

Orloff Duo:
Yulia Orlova
, Violine
Tatiana Orlova, Klavier


Beitrag 3: Musikalisch(e) Grenzen verschieben
€ 1.500,— Stipendium von HFP Steuerberater

Gift Trio:
Lisa Wagner
, Klarinette
Dominika Natalia Witowicz, Violine
Ellisiv Tandberg, Klavier


Beitrag 4: Junge Meister, junge Gattung
€ 1.500,— Stipendium der Enami-Stiftung

Aleksandra Kamenskaja, Fortepiano
Mátyás Keller, Violoncello


Beitrag 5: Kunst oder Liebe
€ 1.500,— Stipendium der Enami-Stiftung

Cinzia Zanovello, Sopran
Gunwoo Yoo, Klavier


Beitrag 6: Urfaszination Weltall — Giganten des Universums
€ 1.500,— Stipendium der Erika Chary-Stiftung

NA+5:
Manuel Ernst
, Klarinette
Hannah Friedl, Klarinette
Johanna Gossner, Klarinette
Thomas Prem, Klarinette
Lisa Wagner, Klarinette


Wir gratulieren allen Gewinner*innen herzlich und danken allen Teilnehmer*innen für Ihre Beiträge! Großen Dank richtet die MUK an alle Sponsor*innen, die die Förderung junger Künstler*innen der MUK mit ihren Preisgeldern ermöglichen!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Johannesgasse 4a:
Montag — Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
Bräunerstraße 5 & Singerstraße 26
momentan geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK