Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof. Gertrud Weinmeister

Studium / Abschlüsse:

Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum, Salzburg (Auszeichnung Lehrbefähigungszeugnis kleines Diplom), an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien (Auszeichnung Konzertdiplom) und an der NIU (Northern Illinois University), USA, bei Prof. Shmuel Ashkenasi. Master of Music.

Vita:

1993–1995 Klangforum Wien (Mitglied in Residenz); seit 1994 Concentus Musicus Wien (Stimmführerin der Bratschen); seit 1993 Trio Weinmeister; seit 2002 Chamber Orchestra of Europe. Pädagogische Tätigkeiten: 1996–2001 Konservatorium Innsbruck (Violine, Viola); seit 2000 Musikschule Wien 16 (Viola, Barockvl., VLA); 2000/2004 Musikfabrik (Kammermusik)

Gertrud Weinmeister ist Bratschistin des Hugo Wolf Quartetts. Das Hugo Wolf Quartett war zu Gast im Concertgebouw Amsterdam, in der Berliner Philharmonie, der Carnegie Hall New York und der Suntory Hall Tokyo. Es ist in der Tonhalle Zürich und im Wiener Musikverein ebenso zu Hause wie in der Wigmore Hall London. Ausgiebige Konzerttourneen führten das Quartett nach Süd Amerika, Kanada, Mexiko und Japan. In den USA gab es in den beiden letzten Jahren über vierzig Konzerte. Außerdem ist sie Mitglied im Trio Weinmeister und eine gefragte Kammermusikpartnerin. Als Solistin spielte sie mit Orchestern wie den Bielefelder Philharmonikern, dem Mozarteum Orchester Salzburg und der Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz. Weiters ist sie Solobratschistin im Concentus Musicus Wien unter Nikolaus Harnoncourt.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 2003
Gertrud Weinmeister