Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof. Mag. Lilia Schulz-Bayrova

Vita:

Lilia Schulz - Bayrova, geboren 1971 in Sofia, erhielt mit sieben Jahren von ihrem Vater Jontscho Bayrov ersten Violoncellounterricht. Nach ihrer Übersiedlung nach Wien studierte sie bei ihm am damaligen Konservatorium  der Stadt Wien. Weitere Studien führten sie zu Boris Pergamenschikow, Heinrich Schiff und Valentin Erben. Sie gewann erste Preise beim nationalen Wettbewerb in Bulgarien 1982 und 1983. Im Jahr 1984 nahm sie ihre erste Schallplatte mit dem Orchester des Bulgarischen Rundfunks auf. 1989 gewann sie den ersten Preis beim Bundeswettbewerb in Leoben und den Sonderpreis der Wiener Philharmoniker, schloss ihr Studium am Konservatorium mit Auszeichnung ab und im Oktober desselben Jahres gewann sie den ersten Preis  beim internationalen Violoncellowettbewerb der Europäischen Union. Seiher konzertiert sie mit führenden Orchestern in ganz Europa und in den USA. Sie ist zudem gefragte Kammermusikerin und konzertierte als Mitglied des Waldstein Ensembles. Seit 1999 widmet sie sich auch der Ausbildung des Nachwuchses und leitet eine Klasse für Violoncello an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1999