Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof. Ernest Rombout

Vita:

Ernest Rombout wurde 1959 in den Niederlanden geboren. Er studierte bei Heinz Holliger an der Musikhochschule Freiburg, wo er in 1984 das Solistenexamen „cum laude” ablegte. Nach diesem Abschluss setzte er seine Studien bei Maurice Bourgue und Nikolaus Harnoncourt fort.
Noch während seiner Studienzeit gewann er einen internationalen Wettbewerb für Oboe in Ancona (Italien) und trat 1983 erstmalig als Solist im Amsterdamer Concertgebouw auf, wo er das Oboenkonzert von Richard Strauss spielte. Das Unterrichten ist für ihn eine Berufung: seit 1985 lehrt er am Konservatorium in Utrecht und inzwischen auch in Amsterdam und Wien.
Ernest Rombout trat bereits überall in Europa mit viel Erfolg auf und wirkte bei internationalen Festivals wie der Biennale Venedig, den Donaueschinger Musiktagen, den Ludwigsburger Festspielen und dem internationalen Takefu-Musikfestival in Japan mit. Außerdem unternahm er mehrere Konzerttourneen durch Deutschland und 1990 seine erste USA-Tournee mit dem Oboenkonzert von Mozart.
Er spielte mit renommierten Orchestern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (Oboenkonzert Nr. 3 von Bruno Maderna), den Wiener Streichersolisten, dem Concertgebouw Kammerorchester, dem Prager Kammerorchester und den Zagreber Solisten sowie mit Dirigenten wie Christopher Hogwood, Heinz Holliger, Ernest Bour, Marc Foster, Ed Spanjaard, Jaap van Zweden und Leif Segerstam.
Für das Label DECCA nahm Ernest Rombout seine erste Solo-CD mit Oboenkonzerten von Haydn und Mozart mit dem Concertgebouw Kammerorchester auf.
Neben solistischen Auftritten ist er auch Mitglied des Nieuw Ensemble Amsterdam (Zeitgenössische Musik) und des Atlas Ensembles (Zeitgenössische Musik mit Instrumenten und Musikstilen aus Europa und Ländern der Seidenstraße). Außerdem gab er Masterclasses u.a. in London, Graz, Moskau, Lausanne und Liechtenstein.
Ernest Rombout setzt sich nachdrücklich für Zeitgenössische Oboenmusik ein. Mehrere Komponisten wie Luca Francesconi, Stefano Bellon, Richard Rijnvos, Seung-Ah Oh, Chikage Imae und Anthony Cheung haben ihm Werke komponiert und gewidmet.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

September 2015
Ernest Rombout © Camilla van Zuylen
Ernest Rombout © Camilla van Zuylen