Wissenschaft.Kunst.Gesellschaft - Interdisziplinäres Eröffnungssymposium: Die Forschungsschwerpunkte

Sa 24.10.202015:00

Unter dem Titel Wissenschaft.Kunst.Gesellschaft zeigt der Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek der Universität Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) von 22. bis 24. Oktober seine Präsentation und das anschließende Eröffnungssymposium als Stream aus dem Tanzquartier Wien, der Universität Wien und der MUK.

SAMSTAG , 24.10., 15 Uhr
aus dem MUK.podium
Stream: https://www.ifvjelinek.at

Die Forschungsschwerpunkte

Elfriede Jelinek: Schwarzwasser. Ausschnitt aus der Produktion des Burgtheaters
Chor: Felix Kammerer und Studierende des Max Reinhardt Seminars und der MUK

Labor: Kunst & Politik
Mit Dirk DʼAse, Robert Borgmann, Chantal Mouffe, Oliver Rathkolb, moderiert von Susanne Teutsch

Workshop mit Florentina Holzinger und Studierenden der Universität Wien
Einleitung: Bettina Kogler

Labor: Geschlecht und Gewalt
Mit Rosemarie Brucher, Olga Flor, Sarah Held, Christoph Reinprecht, moderiert von Andrea Heinz

Labor: Notation und Aufführung
Mit Klaus-Peter Kehr, Birgit Lodes, Julia Purgina, Nikolaus Selimov, Melanie Unseld, moderiert von
Christian Schenkermayr
Earle Brown: December 1952, Vinko Globokar: corporel, Luciano Berio: Sequenza II für Harfe solo
Mit Studierenden der MUK

Labor: Musik.Theater
Mit Anke Charton, Yuly Khomenko, Sergio Morabito, Ulrich Rasche, moderiert von Pia Janke

Elfriede Jelinek – Eine Herausforderung
Mit Karoline Exner, Monika Meister, Sabrina Zwach

Infomaterial
Termin
Sa24.10.202015:00
Veranstaltungsort
Verschiedene Orte siehe Fließtext 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei

Die Symposiumstage sind ab der jeweils angegebenen Uhrzeit für 24 Stunden als Stream auf https://www.ifvjelinek.at zu sehen.

Elfriede Jelinek: Schwarzwasser, Inszenierung: Robert Borgmann, Akademietheater 2020. Lili Winderlich, Martin Wuttke, Sebastian Egger): © Matthias Horn / Burgtheater
Elfriede Jelinek: Schwarzwasser, Inszenierung: Robert Borgmann, Akademietheater 2020. Lili Winderlich, Martin Wuttke, Sebastian Egger): © Matthias Horn / Burgtheater

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a,
Bräunerstraße 5 und Singerstraße 26:

Montag bis Freitag: 8.00—19.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK