MUK.classic.festival - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

MUK.classic.festival

Mo 13.01.202018:30 - Mi 22.01.2020 20:00

Termine:
Mo, 13. Jänner 2020, 18.30 Uhr | Konzertsaal
Di, 14. Jänner 2020, 18.30 Uhr | Konzertsaal
Di, 21. Jänner 2020, ab 11.30 Uhr | MUK.podium
Mi, 22. Jänner 2020, ab 11.00 Uhr | MUK.podium


Beim MUK.classic.festival präsentieren die Masterstudierenden der Fakultät Musik ihre künstlerischen Abschlussprogramme vor Publikum und Jury. Inspiration, Fantasie, instrumentale Exzellenz und forschungsgeleitete Aufführungspraxis verdichten sich dabei zu persönlichen künstlerischen Statements der jungen Musiker*innen. Den Besucher*innen wird so ein kompakter, spannungsgeladener Bogen über das breite Ausbildungsspektrum an der MUK geboten, quer durch die Studiengänge Tasten-, Saiten-, Blasinstrumente und Schlagwerk sowie Alte Musik. Die Zuhörer*innen haben die Chance, die Stars von morgen live zu hören, bevor sie nach Abschluss ihrer Ausbildung an der MUK an die großen Bühnen und Orchester engagiert werden.


PROGRAMM:

Mo, 13. Jänner 2020, Konzertsaal:

18.30 Uhr: Der Violone wird modernisiert — Amaya Blanco Rad, Historischer Kontrabass


Di, 14. Jänner 2020, Konzertsaal:

18.30 Uhr: A century of change in Germanic music — Paulina Alicja Zmuda, Historische Tasteninstrumente


Di, 21. Jänner 2020, MUK.podium:

11.30 Uhr: Constractive musical memory — Ghazaleh Shahparrad, Gitarre

13.00 Uhr: Djordje Davidovic, Akkordeon

14.30 Uhr: Shades of oboe — Claire Colombo, Oboe

Pause

16.00 Uhr: Metamorphosen, Geschichten und Klänge — Veronica Sabbattini, Oboe


Mi, 22. Jänner 2020, MUK.podium:

11.00 Uhr: Grenzenlos — Marlene Flora Geißelbrecht, Viola

12.30 Uhr: Inniger und monumentaler Franz Schubert — Mariam Bombrun, Klavier

14.00 Uhr: Romantic Period — Octavian Maxim, Kontrabass

Pause

16.00 Uhr: Liederjahr 1840 — De-Ru Kung, Vokalkorrepetition Lied und Oratorium

17.30 Uhr: Eine musikalische Reise von der Romantik bis in die Gegenwart — Jiae Lee, Instrumentalkorrepetition

19.00 Uhr: From Schumann to Lutoslawski — Alexandra Soumm, Violine

Infomaterial
Termin
Mo13.01.202018:30 - Mi 22.01.2020 20:00
Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, MUK.podium Johannesgasse 4a 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei
© Florijan Lörnitzo
© Florijan Lörnitzo

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 16.00 Uhr
(nach Anmeldung)
Samstag, Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK