Open Calls - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Open Calls

Forschungsförderung

FWF: Ausschreibung: Forschungsgruppen (FG)

In einer Forschungsgruppe können drei bis fünf herausragende Forscherinnen und Forscher zusammenarbeiten. Ziel ist die Forschung an mittelfristigen (bis zu 5 Jahren), komplexen Forschungsfragen, die ein Zusammenwirken unterschiedlicher Expertisen und innovative Forschungsansätze erfordern. 

 

FWF: Spezialforschungsbereiche (SFBs)

Das etablierte SFB-Programm unterstützt Forscherinnen und Forscher in Österreich beim Aufbau von außerordentlich leistungsfähigen, eng vernetzten Forschungseinheiten zur Bearbeitung von in der Regel inter-/multidisziplinären, langfristig angelegten, aufwendigen Forschungsthemen. 

 

FWF/Belmontforum: 1. Ausschreibung internationaler Förderinitiative mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Belmont Forum Collaborative Research Action: Transdisciplinary Research for Pathways to Sustainability können Wissenschaftler*innen aus Österreich Mittel für die Dauer von ein bis zwei Jahren zur Bildung internationaler und transdisziplinärer Netzwerke beantragen, die sich der Verknüpfung von drei oder mehr Nachhaltigkeitszielen der United Nations widmen.

Die beteiligten Konsortien müssen sich aus mindestens drei am Call beteiligten Förderorganisationen aus drei verschiedenen Ländern zusammensetzen, wobei der FWF die Einbindung von mindestens einem Netzwerkpartner außerhalb Europas vorsieht. Das Projekt muss von einer Person geleitet werden, die in der wissenschaftlichen, der künstlerischen Forschung in Österreich oder unter der Schirmherrschaft einer österreichischen Forschungseinrichtung stehen und über die erforderlichen Qualifikationen verfügen.

 

Tentative deadlines for first ERC calls in Horizon Europe

The ERC has communicated the following tentative dates for the first ERC Calls to be launched in Horizon Europe, under the ERC Work Programme 2021. Please note that these dates are only indicative and thus may be subject to change: Starting Grant: 9 March 2021; Consolidator Grant: 20 April 2021; Advanced Grant: 31 August 2021. Most likely, no Synergy Grant Call will be included in the ERC Work Programme 2021.

 

Stipendien

Anton-Bruckner-Stipendium 

Das Anton-Bruckner-Stipendium des Landes Oberösterreich soll Komponistinnen und Komponisten in die Lage versetzen, über den Zeitraum eines Jahres kontinuierlich an einem kompositorischen Werk zu arbeiten. Eine unabhängige Jury entscheidet über die Vergabe von ein bis zwei Stipendien in Höhe einer Dotation von 6.550 Euro, die biennal ausgeschrieben werden. Um das Stipendium können sich Komponistinnen und Komponisten bewerben, die in Oberösterreich geboren sind und/oder seit mindestens 4 Jahren ihren ständigen Wohnsitz und den Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen in Oberöterreich haben. Die Bewerberin*der Bewerber muss Urheberin*Urheber im Sinne des § 10 Abs. 1 des Urheberrechtsgesetzes sein.

 

 

Margret-Bilger-Stipendium 

Das Margret-Bilger-Stipendium 2020 des Landes Oberösterreich soll Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen, kontinuierlich an einem größeren, nicht kommerziell orientierten Projekt zu arbeiten. Dafür wurden zwei mit einem Betrag von EUR 6,550 dotierte, biennal ausgeschriebene Stipendien eingerichtet. Um das Margret-Bilger-Stipendium können sich Künstlerinnen und Künstler bewerben, die in Oberösterreich geboren sind und/oder seit mindestens 4 Jahren ihren ständigen Wohnsitz und den Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen in Oberösterreich haben.  

 

Call for Papers

12th SAR International Conference on Artistic Research

The 12th SAR International Conference on Artistic Research invites submissions that relates to the three attractors dare, care, and share. It will be the first SAR conference organized as a live online event.

We are calling for artistic researchers to present their work, processes, methods, discoveries, knowledge interventions, new insights, understandings, and to engage in exchange – in actions and words, in complex and simple, conventional and unconventional, robust and fragile ways.

  • Conference will be hosted as a live online event: from 7th to 9th April 2021.
  • Deadline for submissions via the Research Catalogue (RC): 30th Sept 2020.
  • Deadline for registering as full users at the RC: 20th Sept 2020.
  • Further information: https://sar2021vienna.ac.at
     

 

Knock, Tap, Rap

For a two-day round table mini-symposium on the auditory phenomena of knocking, tapping and rapping ARS - CUPRAS is looking for contributions from different academic fields and professions, including, but not limited to:Humanities and culture studies (in particular literature studies, musicology, art history, philosophy, anthropology). Reports from practical experience are also welcome; as well as artistic contributions on the theme of knocking, tapping and rapping. Please send a proposal of a presentation (10 - 15 min) and/or text contributions to: ars@uni-mainz.de.

  • Date: 28 and 29 November 2020 at the Academy of Sciences and Literature Mainz and at the Music School Mainz of the Johannes Gutenberg University Mainz, Germany.
  • Deadline: September 30, 2020.
  • A publication of the results is planned.
  • Further information: https://artresearchsound.com/round-table-knock-tap-rap/

 

Call for Contributions: Language-Based Artistic Research

Artist-researchers working with language are invited to contribute to Practice Sharing, an online presentation of expanded approaches to language-based practice within the field of artistic research. Examples of language-based artistic research are invited focusing on specific practices, processes, approaches or methods; ways of working, constellations of activity or framing patterns, particular projects or lines of enquiry-in-practice. 

 

Journal of Social Theory in Art Education 

Eingereicht werden können traditionelle Artikel, Bild-Text-Artikel oder Kunstwerke mit begleitendem Statement. 

Empathie bilden – für Demenz 

DEMEDARTS Dementia.Empathy.Education.Arts lädt alle Studierende und junge Forschende dazu ein ihre künstlerischen Arbeiten, die sich mit dem Thema Vermittlung und Demenz beschäftigen, bei einem Open Call einzureichen. Präsentiert werden alle positiv begutachteten Arbeiten bei dem Online-Symposium: „Empathie bilden – für Demenz“ an der Universität für Angewandte Kunst Wien, am 19. November 2020.

Dschungel Wien: Try! Out and Artist in Residence 

Der Open Call richtet sich an professionell tätige Künstler*innen jeden Alters aus den Bereichen Tanz, Performance, Musik und bildende Kunst unabhängig von Herkunft, Ausbildung und Erfahrung. Gesucht werden zeitgenössische Projektideen mit einem entweder sehr körperlichen und musikalischen Ansatz oder der Auseinandersetzung mit Objekten bzw. Material für eine Altersgruppe im Spektrum zwischen 3 und 16 Jahren. Interdisziplinäre Projekte aus den Bereichen darstellende und bildende Kunst und schräge Performances – wild, subversiv, anarchisch – erwünscht! 

 

Performance Research 

In dieser Ausgabe von Performance Research geht es darum, Performances aufzudecken, die ansonsten verdeckt bleiben würden und die auch als „verdeckte Operationen“, „klandestine Theater“ und „tauschende Praktiken“ identifiziert werden können. 

 

2 Call for Papers des Journal of Embodied Research (JER)

1) JER 3.1 (2020) / JER 4.1 (2021): Open Call for Video Articles

Deadline: Ongoing (articles are published on a rolling basis)

2) JER 4.2 (2021): Special Issue of Illuminated Video

 

VIS Issue 6: Contagion 

Das Thema des aktuellen Calls des VIS – Nordic Journal for Artistic Research lautet „Ansteckung“. 

Open Call: Special issue “Practices of Phenomenological and Artistic Research”

This special issue will explore existing and possible connections between two different sets of practices: phenomenological research practice and artistic research practice. 

 

Performance Philosophy Problems 2021: How Does Performance Philosophy Collaborate? 

The fifth international conference on performance philosophy is hosted by University of the Arts Helsinki, and it is arranged in collaboration with the Performance Philosophy network. PPP 2021 asks: what kinds of problems does working in the field of performance philosophy lead us to encounter and to articulate, and what tools does it provide to face them? The conference invites its participants – artists, philosophers, scholars, artist-researchers and performance philosophers, regardless of their particular genre, school or discipline – to articulate the range of performance philosophy problems whose treatment calls for dialogue and collaboration between philosophy and the performing arts. 

Kontakt

Dr.in Julia Meer, MA

T.1, 1. Stock
Johannesgasse 4a, 1010 Wien 
j.meer@muk.ac.at,
Tel.: +43 1 512 77 47-312

 

Mag.a Monika Gaubinger, MM

Büro des Rektorats, 3.Stock
Johannesgasse 4a, 1010 Wien 
m.gaubinger@muk.ac.at,
Tel.: +43 1 512 77 47-100

 

Hanna Praßl-Wisiak, BA BA MA MA

(derzeit karenziert)


THE MUK

The MUK consideres itself a progressive Music and Arts university, which creates cultural values in the fields of music, dance, drama and singing. The MUK is the only university in the ownership of the city of Vienna and unites the best international talents and prominent teachers.
 

CONTACT

 

Johannesgasse 4a
1010 Vienna
Austria

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

OPENING TIMES

Site Johannesgasse 4a and Bräunerstraße 5
Monday to Friday: 8:00 a.m. — 10:00 p.m.
Saturday: 8:00 a.m. — 6:00 p.m.
Sundays and holidays: closed
Site Singerstraße 26
(only accessible to MUK lecturers and students!)
Monday to Friday: 8:00 a.m. — 8:00 p.m.
Saturday: 8:00 a.m. — 6:00 p.m.
Sundays and holidays: closed
 

    OPENING TIMES ADMISSION OFFICE

    OPENING TIMES CASH DESK

    OPENING TIMES LIBRARY