Die Oboe im Fokus: Oboentage an der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Die Oboe im Fokus: Oboentage an der MUK

24.02.2020 InstrumentalsolistInnen Alte Musik Meisterklasse/Masterclass/Workshop WienBeethoven2020

Bereits zum zweiten Mal fanden von 17.-19. Februar die 2. Oboentage der MUK statt, bei denen sich sowohl die Studierenden der drei Oboenklassen sowie zahlreiche Alumni und interessierte Zuhörer*innen von außerhalb an den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der drei an der MUK angebotenen Oboentypen erfreuen konnten.

Der erste Tag war ganz dem Thema Rohrbau gewidmet: Neben einer Einführung in die Geschichte des Rohrbaus anhand historischer Quellen durch Andreas Helm und einem Bericht über den Status Quo des Rohrbaus im 21. Jahrhundert von Thomas Höniger fand besonders die Vorstellung der neuesten Maschinen von reedmachines.nl durch Firmenchef Ruud Telkamp großen Anklang.

Als Beitrag zum Beethovenjahr standen am Vormittag des zweiten Tages die beiden Oboentrios des großen Meisters im Mittelpunkt. Aus historischer Sicht ging es vor allem um die Quellenlage und um einen Vergleich der Manuskripte, frühen Drucke und heutigen Ausgaben. Am Nachmittag und Abend hielt Ivan Podymov, Solo-Oboist des Concertgebouw Orkest Amsterdam, eine beeindruckende Meisterklasse für die beiden modernen Oboenklassen.

Ehe am finalen Nachmittag das Abschlusskonzert statt fand, gab es noch einen spannenden Vortrag mit einer Meisterklasse von Ernest Rombout über W. A. Mozarts Oboenkonzert (Konzert versus Probespiel). Beim Konzert selbst hatten alle Oboist*innen die seltene, wenn nicht sogar einmalige Gelegenheit, in der beeindruckenden Oboeband der MUK und beim Concerto für drei Oboen und drei Violinen (hier: drei moderne Oboen) gemeinsam zu musizieren. Auch die direkt nebeneinander musizierenden Trios mit französischen und Wiener Instrumenten brachten dem Publikum die klanglichen Eigenheiten näher.

Weitere Informationen

Oboentage der MUK


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a und Bräunerstraße 5
Montag bis Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
Standort Singerstraße 26
(nur für Lehrende und Studierende der MUK zugänglich!)
Montag bis Freitag: 8.00—20.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK