aufgeMUKt!: Das Gabriele Sima Gesang-Förderstipendium

21.09.2020 Oper/Operette/Lied/Chor MUK intern
Anna Nekhames und Sebastian Skocic im Studio
Anna Nekhames und Sebastian Skocic im Studio

Nach der Sommerpause meldet sich aufgeMUKt mit einer Sendung über das Gabriele Sima Gesangs-Förderstipendium zurück. Der jährlich ausgetragene Wettbewerb ist der österreichischen Kammersängerin Gabriele Sima (1955–2016), sie unterrichtete von 2003 bis 2015 an der MUK, gewidmet. Im Studio ist ihr Sohn Sebastian Skocic, der das Stipendium ins Leben gerufen hat sowie stellvertretend für alle bisherigen Preisträger*innen Anna Nekhames.

Der jährlich ausgetragene Wettbewerb ist der österreichischen Kammersängerin Gabriele Sima (1955—2016) gewidmet. Sie unterrichtete von 2003 bis 2015 Sologesang an der MUK. Ins Leben gerufen hat das Stipendium ihr Sohn Sebastian Skocic. Im Studio spricht er mit Marion Eigl über die Intentionen und die bisherigen Gewinner*innen. Eine solche kommt ebenfalls zu Wort: Anna Nekhames. Die aus Russland stammende Sopranistin ist seit September Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper.

Gabriele Sima wurde 1955 in Innsbruck geboren und absolvierte zunächst ein Gesangsstudium an der Hochschule Mozarteum in Salzburg und setzte ihr Studium anschließend an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien fort. Stark prägend für ihre musikalische Entwicklung in dieser Zeit war das Studium der Aufführungspraxis bei Nikolaus Harnoncourt. Sie gewann 1979 den Maria Callas Wettbewerb in Athen, besuchte die Opernschule der Wiener Musikakademie und wechselte dann in das Opernstudio der Staatsoper Wien. 1982/1983 wurde sie — zunächst als Sopranistin — Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, Mitte der 1980er Jahr wechselte sie ins Mezzosopranfach. Bis zu ihrem letzten Auftritt im Haus am Ring am 27. Februar 1999 als Carlotta (Die schweigsame Frau) sang sie hier insgesamt 53 Partien in 599 Vorstellungen. 1996 wurde sie mit dem Titel „Österreichische Kammersängerin“ ausgezeichnet. Von 2000—2007 war sie Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Ab 2003 unterrichtete Gabriele Sima Sologesang im Studiengang Gesang und Oper an der MUK.

Die Sendung zum Nachhören
[Erstausstrahlung: 20. September 2020, 15.30 Uhr]

Mit aufgeMUKt! produziert radio klassik Stephansdom eine eigene Sendereihe für die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Einmal im Monat bittet Marion Eigl Studierende und Lehrende vor das Mikrofon und wirft einen Blick hinter die Kulissen unserer Universität.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a und Bräunerstraße 5
Montag bis Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
Standort Singerstraße 26
(nur für Lehrende und Studierende der MUK zugänglich!)
Montag bis Freitag: 8.00—20.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK