Veranstaltung - Details

Mo, 19.02.2018, 20:00 Uhr

Rendezvous mit Debussy

Musik an der Wiege der Republiken Ungarn und Tschechoslowakei

Die musikalischen Verbindungen der großen Städte der Habsburgermonarchie wurden mit der Ausrufung der Republiken Österreich, Ungarn und der Tschechoslowakei schlagartig gekappt. Die musikalische Moderne der ehemaligen Königreiche Böhmen und Ungarn orientierte sich seitdem vielmehr an Debussy als an Schönberg – die französische Moderne diente besser zur Identifikation mancher KomponistInnen der ehemaligen Kronländer als es eine deutsche Linie konnte.

Béla Bartók und sein slowakischer Freund Alexander Albrecht stehen beispielhaft für die Loslösung von Wien um 1918 und eine alternative Richtung der musikalischen Moderne: Beide sind von der Klangwelt Debussys fasziniert und inspiriert, dessen Todesjahr mit der Ausrufung der Republiken zusammenfällt. 

Termin
Mo, 19.02.2018, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort
Wiener Musikverein, Gläserner Saal/Magna Auditorium
Musikvereinsplatz 1
1010 Wien
Kontakt
Kartenpreise
€ 21,–/18,–/Stehplatz € 5,– /
Abendkassa für Studierende € 11,–
  • Gedenkjahr „100 Jahre Republik Österreich“
  • Bookmark and Share