Yakov Kreizberg: Dirigier-Workshop

Di 26.10.200400:00-00:00

Wir freuen uns ganz besonders, mit Yakov Kreizberg, dem Ersten Gastdirigenten der Wiener Symphoniker, einen international renommierten und viel gefragten Dirigenten für einen Fächer übergreifenden Workshop an das Konservatorium Wien gewonnen zu haben. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Nach bisheriger Planung ist ein Workshop über zwei Tage vorgesehen, nach folgendem Ablauf (die Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben):<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

26. 10. <o:p></o:p>

Unterricht Yakov Kreizberg für Studierende der Dirigentenklasse sowie der Violinklassen mit Klavier <o:p></o:p>

Programm: <o:p></o:p>

Igor Strawinsky: Petruschka 1. Stück <o:p></o:p>

Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 oder/und Nr. 2 <o:p></o:p>

Peter Iljitsch Tschaikowsky: Violinkonzert (Solistin: Julia Fischer)<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

27. 10. <o:p></o:p>

Unterricht Yakov Kreizberg für DirigierstudentInnen und Orchester<o:p></o:p>

Programm: <o:p></o:p>

Dmitri Schostakowitsch Symphonie Nr. 5<o:p></o:p>

Peter Iljitsch Tschaikowsky: Violinkonzert (Solistin: Julia Fischer)<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Zur Person Yakov Kreizberg:<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Yakov Kreizberg, 1959 in St. Petersburg geboren, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Nach seiner Emigration 1976 in die USA gewann er Stipendien für Meisterkurse in Tanglewood bei Leonard Bernstein, Seiji Ozawa und Erich Leinsdorf und assistierte Michael Tilson Thomas am Los Angeles Philharmonic Institute. Als Gewinner des Eugene-Ormandy-Preises der University of Michigan und des Leopold-Stokowski-Dirigierwettbewerbs in New York wurde er erstmals einem breiteren Publikum bekannt.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

1985-88 war Kreizberg Musikalischer Leiter des Mannes College Orchestra in New York und übernahm 1988 als Generalmusikdirektor das Opernhaus Krefeld-Mönchengladbach sowie die Niederrheinischen Symphoniker, um später in gleicher Position (bis zum Ende der Spielzeit 2000/2001) die Berliner Komische Oper zu leiten. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Daneben war Yakov Kreizberg 1995-2000 Künstlerischer Leiter des Bournemouth Symphony Orchestra, mit dem er Tourneen in die USA und Deutschland unternahm, und dirigierte so namhafte Orchester wie Berliner und Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das Concertgebouworkest Amsterdam, das Tonhalle-Orchester Zürich, die St. Petersburger Philharmoniker, das WDR-Orchester Köln, das NDR-Orchester Hamburg, das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Bamberger Symphoniker, das Orchestre de Paris, das London Philharmonic Orchestra, das Philharmonia Orchestra, das City of Birmingham Symphony Orchestra, die Tschechische Philharmonie, das Deutsche Sinfonie-Orchester Berlin, das Israel Philharmonic Orchestra, die Accademia Nazionale di Santa Cecilia, das Oslo Philharmonic Orchestra, das Swedish Radio Symphony Orchestra, das Gothenburg Symphony Orchestra, das NHK Symphony Orchestra sowie die Orchester von New York, Philadelphia, Los Angeles, Minnesota, Chicago, San Francisco, Baltimore, Cincinnati, Detroit, Atlanta, Houston, St. Louis, Boston, Indianapolis, Washington, Montreal und Toronto.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Yakov Kreizberg war Chefdirigent und Künstlerischer Direktor des World Youth Orchestra der Jeunesse Musicales, ist Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Netherlands Philharmonic Orchestra und des Netherlands Chamber Orchestra. Im Bereich der Oper trat er neben seinen Verpflichtungen in Berlin auch an der Canadian Opera, der Lyric Opera Chicago und der English National Opera auf. Sein umjubeltes Debut an der Glyndebourne Festival Opera mit Janáceks „Jenufa“ führte zu Wiedereinladungen 1995 (Janáceks „Katja Kabanova“) und 1998 (Mozarts „Don Giovanni“).<o:p></o:p>


Seit Herbst 2003 ist Jakov Kreizberg Erster Gastdirigent der Wiener Symphoniker.
<o:p></o:p>

Termin
Di26.10.200400:00-00:00
Veranstaltungsort
Kartenpreise

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK