Verleihung der Förderstipendien der Kulturabteilung der Stadt Wien

Do 19.01.201218:00 Uhr

Die wissenschaftlichen Abschlussarbeiten von Penelope Cashman und Inge Gappmaier wurden vom Senat der Konservatorium Wien Privatuniversität ausgewählt und werden nun mit je einem Stipendium im Wert von EUR 1000,-, zur Verfügung gestellt von der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7), Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft, ausgezeichnet.

Penelope Cashman wurde 1981 in Australien geboren. Ab 2009 studierte sie Vokalkorrepetition Lied und Oratorium bei Carolyn Hague am KONS, wo sie ihr Masterstudium im September abgeschlossen hat.
Ihre Abschlussarbeit hat sie zum Thema Finding the hidden musical element in Heine's "musically-impossible" texts: Johann Vesque von Püttlingen and his setting of Heinrich Heine's Die Heimkehr verfasst, betreut wurde sie dabei von Carolyn Hague und Dr. Edwin Vanecek.

Die Oberösterreicherin Inge Gappmaier wurde 1988 geboren, sie studierte ab 2007 Zeitgenössische Tanzpädagogik am KONS. Ihr Bachelorstudium hat sie im Juni 2011 abgeschlossen. Das Thema ihrer Abschlussarbeit war Tanz im öffentlichen Raum, betreut wurde sie von Nikolaus Selimov

Die Übergabe der Förderstipendien der Stadt Wien an Penelope Cashman und Inge Gappmaier erfolgt am Do, 19.1. um 18 Uhr im Erkersaal im Beisein von Obersenatsrat Univ. Prof. Dr. Christian Ehalt von der MA7. Dabei werden die beiden prämierten Abschlussarbeiten auch vorgestellt und öffentlich diskutiert. 
 
Das KONS vergibt jedes Jahr auch ein Leistungsstipendium aus Mitteln des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung (BM:W_F) an Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität. Dabei werden alle erbrachten Leistungen eines Studienjahres berücksichtigt. Für das Studienjahr 2010/11 wurden insgesamt 33 KONS-Studierende ausgewählt, die sich über ein KONS- Leistungsstipendium im Wert von je EUR 968.96,- freuen können und ebenfalls am 19.1. ausgezeichnet werden. 

Für die musikalische Umrahmung sorgen an diesem Abend Christina Donna Parson (Sopran, Masterstudium Oper bei Michael Pinkerton), Naomi Hagiwara, Klavier (Klasse Thomas Kreuzberger) und Rie Ito, Klavier (Klasse Karl Barth) mit dem 4. Satz aus der Vierten Symphonie (1899-1900) für Sopran und Orchester von Gustav Mahler (1860-1911) in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Josef Wöss.


Wir gratulieren allen StipendiatInnen sehr herzlich! 

Termin
Do19.01.201218:00Uhr
Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Erkersaal Johannesgasse 4a 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei
Sponsoren
Penelope Cahsmann (c) Aslan Kudrnofsky
Penelope Cahsmann (c) Aslan Kudrnofsky

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK