Telemann "at his best"

Fr 19.04.201310:00 Uhr

Die Flötenfantasien von Georg Philipp Telemann - Reflexion und Interpretation

Mit den zwölf Fantasien für Flöte solo beweist G. Ph. Telemann in eindrucksvoller Art und Weise, mit welchem Geschick er für dieses Instrument komponieren konnte, sowohl was die technische Herausforderung als auch den Einsatz der musikalischen Formen und Ideen betrifft. Die Sonaten sind wahrhaft ein Musterstück an Einfallsreichtum.
Inhalt des Workshops ist es, anhand einiger Beispiele die Besonderheiten der Fantasien zu beleuchten und aufbauend darauf mögliche Interpretationsansätze herauszuarbeiten.

Dozenten: Michael Posch und Thomas List

Michael Posch, Blockflöte

Geboren in Klagenfurt, Österreich; Studium der Blockflöte am Kärntner Landeskonservatorium (Prof. E. Mimura), an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien (Prof. H.M. Kneihs, Prof. H.M. Stiegler) sowie an der Hochschule für Musik in Trossingen (Prof. Kees Boeke);
Interpret zeitgenössischer Blockflötenliteratur in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Kammersymphonikern; Co-Autor einer Publikation für Alte Musik.
Seit 1991 leitet er das Ensemble UNICORN, spezialisiert auf die weltliche Musik von 1200—1550.
Seine Konzerttätigkeit brachte ihn, neben den großen Spielstätten in Österreich (Konzerthaus und Musikverein Wien, Stift Melk, Styriarte Graz, Brucknerhaus Linz, Schloss Ambras in Innsbruck) nicht nur in fast jedes Land Europas sondern auch nach Kanada, Taiwan, Türkei, Marokko, Israel, Jordanien, Syrien, Dubai, Abu Dhabi, in den Libanon und Iran.
Mehr als 60 CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowohl solistisch als auch in verschiedenen Ensembles für Alte Musik (Accentus Austria, Oni Wytars, Clemencic Consort, Concentus Musicus unter Nikolaus Harnoncourt) zeugen von seiner musikalischen Aktivität.
Er gibt Meisterkurse für Blockflöte (Higher Institute for Western Music Damaskus, Royal Conservatory Amman, Tschaikowsky Konservatorium Moskau, Koningljke Conservatorium Brussels, Konservatorium Klagenfurt, Musikum Salzburg, ESMAE Porto, Icelandic University of Arts Reykjavik), wird regelmäßig zu nationalen und internationalen Wettbewerben als Jurymitglied eingeladen, lehrte als Gastprofessor für das Masterstudium in mittelalterlicher Musik am Fontys Conservatorium Tilburg (Niederlande), unterrichtet seit 1995 Blockflöte an der Konservatorium Wien Privatuniversität und ist dort auch seit 1998 Vorstand der Abteilung für Alte Musik.


Thomas List, Blockflöte

Thomas List studierte Blockflöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und danach in Barcelona an der Escola superior de Catalunya bei Pedro Memelsdorff. Er ist Erster Preisträger beim Wettbewerb GRADUS AD PARNASSUM und erhielt im Jahr 2002 eine „ehrenvolle Erwähnung“ beim Wettbewerb Musica Antiqua in Brügge. Mit dem Ensemble Mikado gewann er 2004 den Ersten Preis beim Wettbewerb International Young Artist’s Presentation (IYAP) in Antwerpen.

Thomas List ist Mitglied mehrerer Ensembles (B-Five Blockflötenconsort, Ensemble Mezzaluna, Ensemble Mikado), die auf Alte Musik spezialisiert sind und in ganz Europa und in den USA konzertieren. In der Arbeit mit dem Duo dos à dos (Klarinette und Blockflöte) und dem Ensemble plenum beschäftigt er sich vor allem mit Neuer Musik.
In den letzten Jahren entstanden mehrere CD-Aufnahmen bei den Labels Cavalli, ORF, Gramola, Coviello und Ramée.

Unterrichtstätigkeit an der Freien Musikschule Wien und seit 2009 an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Termin
Fr19.04.201310:00Uhr
Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Konzertsaal Singerstraße 26 1010 Wien
Kartenpreise
Eintritt frei
Aktive Teilnahme für alle Studierenden der KONSuni
Michael Posch

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK