Schiller-Collage „... als moralische Anstalt!“ - Eine dramatische Untersuchung

Di 08.03.200519:30-19:30

Collage von Peter Ries und Alfred Schleppnik
- Uraufführung -
Eine Produktion der Schauspielabteilung des Konservatoriums Wien (Vorstand: Tim Kramer)

Zum 200. Todestag von Friedrich Schiller werden die Studenten der Schauspielabteilung des Konservatorium Wien in der Regie des deutschen Regisseurs Peter Ries eine Collage mit dramatischen und theoretischen Texten zur Aufführung bringen.

Schillers beispielloser Erfolg auf dem Theater, der mit dem Erstlingswerk "Die Räuber" einsetzte und bis heute in aller Welt andauert, hat nicht zuletzt mit seinen jugendlich revolutionären Forderungen zur Veränderung des Theaters und der Gesellschaft zu tun, mehr noch: der Gesellschaft durch das Theater. Diesem hohen Anspruch haben sich die Theaterschaffenden seit zwei Jahrhunderten zu stellen.

Wie werden die kommenden Schauspieler damit umgehen? Sind Schillers Ideen, seine formale Kühnheit und seine kondensierte Sprache weiterhin für sie von Bedeutung? Können sie sich in Schiller wiederfinden?

Das Ergebnis dieser dramatischen Untersuchung hat am 8. März 2005 im Leonie-Rysanek-Saal des Konservatoriums Wien Premiere.

weitere Vorstellungen: 9., 10. und 11. März 2005

Szenenausschnitte können im Video-Player auf der Startseite angesehen werden.


Es spielen Studierende des Dritten und Vierten Jahrgangs:
Schiller 1: ZEYNEP BUYRAC
Schiller 2: ROMINA HELLMEIER
Schiller 3: BARBARA KAUDELKA
Schiller 4: MATHIAS KOFLER
Schiller 5: JULIAN LOIDL
Schiller 6: EVA MAYER
Schiller 7: HANNES PERKMANN
Schiller 8: NINA PETZ
Schiller 9: JOACHIM RUSSO
Schiller 10: MICHAEL STEINOCHER
Schiller 11: KATHARINA STRASSER
Schiller 12: CHARLES VOZENILEK
Schiller  13: THOMAS WEISSENGRUBER

Inszenierung: PETER RIES
Raum: GERNOT SOMMERFELD
Kostüme: INGO KRÜGLER
Dramaturgie und Produktionsleitung: ALFRED SCHLEPPNIK
Technische Leitung: ULRICH KNARREN
Regieassistenz: CORINNA PUMM / BILLY VAVKEN

Termin
Di08.03.200519:30-19:30
Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, MUK.theater Johannesgasse 4a 1010 Wien
Kartenpreise

15,-/9,- EUR

Kartenreservierung
Ausverkauft

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK