Interaktion von Instrument und Live-Elektronik

Mi 07.12.201115:00-13:00

Workshop mit Florian Bogner und Lars Mlekusch (Duo Saxophonic)

Der Workshop bietet interessierten Studierenden die Möglichkeit, theoretische Grundlagen zur elektronischen Klangverarbeitung und Konzepte der Interaktiven Steuerung kennenzulernen und durch die Erarbeitung von Werken und Improvisationen zu üben. Einige Arbeiten werden bei einem öffentlichen Schlusskonzert zur Aufführung kommen.

Werke:
Alvin Lucier: Music for Accordion with Slow Sweep Pure Wave Oscillators
Alvin Lucier: Carbon Copies für Saxophon, Klavier, Perkussion und Environmental Recordings
Terry Riley: Dorian Reeds für Sopransaxophon und Elektronik
Junghae Lee: viv für Baritonsaxophon und Elektronik
James Tenney: Saxony für Saxophone und Elektronik
Alvin Lucier: still and moving lines of silence in families of hyperbolas für Frauenstimme, Klarinette, Flöte, Horn, Mallet Instrumente, Streichquartett und Pure Wace Oscillator
Improvisationen

Termine:

Mi, 07.12.

14.00-16.30 Uhr Einführung in die Geschichte der elektroakustischen Musik sowie Grundlagen zur Funktionsweise der Software MAX/MSP. Demonstration von Alvin Luciers "I am sitting in a room"

17.00-19.30 Uhr Offene Proben Lucier: Still and moving lines of silence in families of hyperbolas sowie Lucier: Music for Accordion with Slow Sweep Pure Wave Oscillators

19.30-20.20 Uhr Offene Proben Lucier: Carbon Copies


Fr, 09.12.

09.00-10.40 Uhr Offene Probe Lee: Viv für Baritonsaxophon und Elektronik zum Thema Interaktive Steuerung und Spatialisierung

10.40-12.20 Uhr Offene Probe Riley: Dorian Reeds und Tenney: Saxony zum Thema Delay und Looping

13.00-14.40 Uhr Offene Probe Improvisation

15.00-16.40 Uhr Generalprobe Werke von Lucier, Riley und Tenney und evtl. Lee


Sa, 10.12.

11.00 Uhr Öffentliches Abschlusskonzert

Termin
Mi07.12.201115:00-13:00
Veranstaltungsort
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, MUK.theater Johannesgasse 4a 1010 Wien +43 1 512 77 47 - 89329
Kartenpreise
Eintritt frei
Foto: Rudi Strobl
Foto: Rudi Strobl

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK