Generalprobe: kons.wien.jazzorchestra conducted by Bill Holman

Mi 17.12.201417:30

"The kons.wien.jazzorchestra Plays The Music Of Bill Holman"
Grammy-Preisträger Bill Holman als Gast des Studiengangs Jazz

Seit Frühjahr 2010 sind die Dezemberkonzerte des kons.wien.jazzorchestra mit namhaften Gästen zur Tradition geworden und haben dem Studiengang Jazz über die Grenzen Wiens hinaus eine ansehnliche Reputation verschafft. Dabei wird die Musik jeweils vom Studiengangsleiter Roman Schwaller mit den Studierenden über zwei Semester erarbeitet, bevor die Gäste das Zepter für eine Woche übernehmen. Nach Jim McNeely, mathias rüegg, Bert Joris und Bob Mintzer darf die KONSuni nun Grammy-Preisträger Bill Holman, der exklusiv mit dem kons.wien.jazzorchestra in Wien auftreten wird, begrüßen. Der Amerikaner ist der wohl größte lebende Big Band-Leader, -Komponist und -Arrangeur — kaum eine Jazz Big Band weltweit, die nicht seine außergewöhnlichen Arrangements spielt. Der Besuch des mittlerweile 87-Jährigen wird ein herausragender Höhepunkt im Schaffen des kons.wien.jazzorchestras sein. Für die Veröffentlichung der letzten CD mit Bob Mintzer hatte Bill Holman folgenden, äußerst schmeichelhaften Kurztext verfasst: „People who are concerned about the future of jazz should take a deep breath and listen to this band.“


Bill Holman
Ursprünglich Tenorsaxophonist, gehört der 1927 in Kalifornien geborene und in Los Angeles lebende Leonard "Bill" Holman nicht nur prägend zum West Coast Jazz der 50er Jahre, sondern darf als einer der bedeutendsten Komponisten und Arrangeure im Jazz des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden. Allerdings wird sein Name einer breiten Öffentlichkeit weniger bekannt sein, als den JazzmusikerInnen weltweit — ein "Musician's Musician", dessen Bedeutung erst erahnt werden kann, betrachtet man sein reiches Schaffen über mehr als einem halben Jahrhundert.
So hat er mit den meisten wichtigen Stars und Klangkörpern des modernen Jazz wie Louie Bellson und Buddy Rich zusammengearbeitet und für Vokalisten wie Tony Bennett, Judy Garland, Ella Fitzgerald, Natalie Cole, aber auch den Fifth Dimension in den 1970er Jahren geschrieben. 1976 beauftrage ihn Count Basie ein ganzes Album für ihn zu komponieren und arrangieren (I told you so, Pablo Records). 1996 erhielt er für seine Komposition A View From the Side, eingespielt mit seiner eigenen Band, und 1998 für Arrangements auf seiner CD Brilliant Corners — The Music of Thelonious Monk einen Grammy, 2010 die NEA Jazz Masters Fellowship, eine Anerkennung für sein bisheriges Lebenswerk. Außerdem wurde er wiederholt wurde er auf einen der führenden Ränge der Down-Beat-Polls für "Arrangement" gewählt.


Bill Holman; leader, composer, arranger

kons.wien.jazzorchestra
Markus Pechmann, David Poechlauer, Lukas Hartl, Ritchie Koester; trumpets & flugelhorns
Clemens Hofer, Georg Schrattenholzer, Martin Grünzweig, Christian Amstaetter; trombones
Florian Fuss, Stefan Gottfried, Damian Dalla Torre, Tobias Hoffmann, Erik Schuster; saxes
Angel Vassilev - piano; Daniel Schober, Patrick Wurzer - bass; Jakob Kammerer; drums

Special Guest: Ines Reiger, vocal


Weitere Infos beim ZWE

Termin
Mi17.12.201417:30
Veranstaltungsort
ZWE Floßgasse 4 1020 Wien +43 676 547 47 64 koberer@zwe.cc www.zwe.cc
Kartenpreise

Freiwilliger Beitrag

Weitere Termine
Bill Holman © Leslie Bohm
Bill Holman © Leslie Bohm

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK