1. kons.jazz.festival

Mo 18.06.201214:00 Uhr

Erstmals zeigt die Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität an fünf aneinanderfolgenden Tagen, was sie alles zu bieten hat: Beim kons.jazz.festival, das sich aus den kons.jazz.afternoons, den kons.jazz.nights und der kons.bigbang.night zusammensetzt, werden Bachelorkonzerte und öffentliche Masterprüfungen abgehalten, sowie alle zehn Ensembles und die beiden Big Bands, die kons.wien.stageband und das kons.wien.jazzorchestra, auftreten. Besondere Höhepunkte sind die kons.jazz.nights III & IV mit Claus Spechtl 3o feat. Thomas Gansch, Ines Reiger 5tet feat. Ack van Rooyen, Kent-Langthaler 7 und dem Roman Schwaller Nonet. Dabei werden mit Gastauftritten sämtliche Hauptlehrenden der Abteilung Jazz präsentiert.


Montag, 18. Juni 2012
kons.jazz.afternoon I
Bachelorkonzerte
14 Uhr


Mit den Bachelorkonzerten schließen die KanidatInnen ihr Bachelorstudium an der Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität ab. Es sind dies keine offiziellen Prüfungen, da die Studierenden bereits vorher bewertet werden, sondern die jungen MusikerInnen präsentieren ein selbständig ausgewähltes und erarbeitetes Programm in Besetzungen ihrer Wahl.

Paul Hondl & Band
Dominik Beyer, piano; Paul Hondl, e-bass; Andi Seper, drums

Dominik Wachtel Trio
Dominik Wachtel, piano; Daniel Schober, bass; Moritz Labschütz, drums

Yasemin Lausch & Band
Martin Gasser, saxophones; Ingo Ramoser, piano; Benjamin Zalud, bass; Yasemin Lausch, drums

Gruber-Schönsgibl Quintessence
Philipp Gruber, saxophones; Lukas Schönsgibl, guitar; Lukas Schretzmayer, piano; Daniel Schober, bass; Lukas Böck, drums

Schreitl‘s Bonbons
Paul Schreitl, Christian Amstätter, Lukas Heinzl, Christoph Horn, trombones; Max Tschida, piano; Klaus Lahner, bass; Thomas Gindl, drums

Ben Daxbacher Quintet
Richard Köster, trumpet; Ben Daxbacher, alto sax; Jörg Leichtfried, piano; Marc Mezgolits, bass; Andi Seper, drums


Montag, 18. Juni 2012
kons.jazz.night I
Ensembles & öffentliche Masterprüfung
20 Uhr


An zwei Abenden präsentiert die Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität ihre insgesamt zehn Ensembles. Dafür wurde während des laufenden Semesters zusammen mit ihren Ensembleleitern ein eigenes Programm erarbeitet. Dabei werden sowohl Arrangements und Eigenkompositionen der Lehrenden, als auch Bearbeitungen von Studierenden präsentiert. Das umfangreiche Programm wird um je eine öffentliche Masterprüfung bereichert.

Vocal Ensemble I Harry Putz
Anja Werber, Stefanie Egger, Robert Summerfield, vocal; Wolfgang Mair, trumpet; Valentin Gasser, alto sax; Norbert Cseplö, guitar; Strahinja Boljevic, Dominik Wachtel, piano; Mike Wagner, bass; Jakob Kammerer, drums

Modern Ensemble Uli Langthaler
Lukas Hartl, trumpet; Valentin Gasser, alto sax; Erik Schuster, tenor sax; Simon Oberleitner, Valentin Schuppich, piano; Benjamin Zalud, bass; Philipp Wilfinger, Bas Horstink, drums

b krisp kompany (öffentliche Masterprüfung Bernhard Krisper Jazz-Klavier)
Ben Daxbacher, alto sax; Damian Dalla Torre, tenor sax; Bernhard Krisper, piano; Dominik Neunteufel, bass; Andi Seper, drums

Hardbop Ensemble Roman Schwaller
Richard Köster, trumpet; Ben Daxbacher, alto sax; Damian Dalla Torre, tenor sax; Florian Reichhalter, guitar; Matthias Reichart, Ingo Ramoser, piano; Daniel Schober, Sebastian Küberl, bass; Raphaela Fries, Peter Primus Frosch, drums

Modern Advanced Ensemble Roman Schwaller
Barbara Neuhauser, vocal; Markus Pechmann, trumpet; Ben Daxbacher, alto sax; Philipp Gruber, tenor sax; Lukas Heinzl, trombone; Haris Cicic, guitar; Stephan Plecher, piano; Raphael Leitner, bass; Ante Jurinovic, e-bass; Lukas Böck, drums

Dienstag, 19. Juni 2012
kons.jazz.afternoon II
Bachelorkonzerte
14 Uhr


Mit den Bachelorkonzerten schließen die KanidatInnen ihr Bachelorstudium an der Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität ab. Es sind dies keine offiziellen Prüfungen, da die Studierenden bereits vorher bewertet werden, sondern die jungen MusikerInnen präsentieren ein selbständig ausgewähltes und erarbeitetes Programm in Besetzungen ihrer Wahl.

Philipp Wilfinger Quartet
Thomas Scherrer, guitar; Mathias Pröschl, piano; Martin Reitmann, bass; Philipp Wilfinger, drums

Karin Waldburger & Band
Sara Zianabitnig, flute; Karin Waldburger, flute, tenor sax; electronics; Leo Skorupa, bass clarinet; Martin Knorz, keys, moog; Wolfgang Bleckenwegner, bass; David Halasz, drums, electronics

The Swingin‘ Bananas feat. Moe‘s Tavern (Daniel Hofstätter & Mike Wagner)
Thomas Liesinger, trumpet/flugelhorn; Martin Gasser, alto sax/clarinet; Sebastian Zillner, tenor sax/flute; Christoph Horn, trombone; Daniel Hofstätter, piano; Mike Wagner, e-bass; Moritz Labschütz, drums

Philip Laminger Quartet
Martin Gasser, alto sax; Stephan Plecher, piano; Philip Laminger, e-bass; tba, drums

treeoo
Max Tschida, piano; Judith Ferstl, bass; Andi Seper, drums


Dienstag, 19. Juni 2012
kons.jazz.night II
Ensembles & öffentliche Masterprüfung
20 Uhr


An zwei Abenden präsentiert die Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität ihre insgesamt zehn Ensembles. Dafür wurde während des laufenden Semesters zusammen mit ihren Ensembleleitern ein eigenes Programm erarbeitet. Dabei werden sowohl Arrangements und Eigenkompositionen der Lehrenden, als auch Bearbeitungen von Studierenden präsentiert. Das umfangreiche Programm wird um je eine öffentliche Masterprüfung bereichert.

Rhythm Ensemble Manfred Holzhacker
Stefanie Egger, Anja Werber, Robert Summerfield, vocal; Irina Pavlovic, Sreten Bukusic, piano; Norbert Cseplö, Nikola Milenkovic, guitar; Raphael Leitner, Ante Jurinovic, bass; Yasemin Lausch, Jakob Kammerer, drums

Marija Blagojevic feat. Vladimir Kostadinovic (öffentliche Masterprüfung Marija Blagojevic)
Marija Blagojevic, vocal; Nikola Stanosevic, piano; Milan Nikolic, bass; Vladimir Kostadinovic, drums

East-West Ensemble Christian Havel
Laura Korhonen, vocal; Erik Schuster, tenor sax; Lukas Leutgeb, trumpet;  Valentin Schuppich, piano; Haris Cicic, guitar; Patrick Wurzer, bass; Daniel Neuhauser, drums

Jazz Choir Ines Reiger

Vocal Ensemble II Johannes Herrlich
Lisa Prandstätter, Barbara Neuhauser, Angelika Zach, Phillip Schröter, vocal; Peter Perlaki trumpet; Stefan Gottfried alto sax; Karin Waldburger tenor sax; Angel Vassilev, Sreten Bukusic, piano; Sebastian Küberl, Marc Mezgolits, bass; Nikola Milenkovic, guitar; Yasemin Lausch, drums

Fusion Ensemble Claus Spechtl
Sara Filipova, vocal; Andreas Kalb, trumpet; Martin Gasser, alto sax; Sebastian Zillner, tenor sax; Benjamin Segal, trombone; Tobias Faulhammer, guitar; Daniel Hofstädter, Ingo Ramoser, keyboard; Philip Laminger, bass; Sebastian Simsa, drums

Straight Ahead And Beyond Ensemble Mario Gonzi
Sara Filipova, Nina Reiter, vocal; Paul Gritsch, altosax; Lukas Heinzl, trombone; Irina Pavlovic, Daniel Hofstätter, piano; Dusan Petrovic, guitar; Paul Hondl, bass; Peter Primus Frosch, Stefan Swoboda, drums


Mittwoch, 20. Juni 2012 - Lyrical Moments
kons.jazz.night III
Claus Spechtl 3o feat. Thomas Gansch
Ines Reiger 5tet feat. Ack van Rooyen
21 Uhr


Claus Spechtl 3o feat. Thomas Gansch
Thomas Gansch, trumpet; Claus Spechtl, guitar; Uli Langthaler, bass; Dusan Novakov, drums
Special Guests: Andy Middleton, tenor sax & Aaron Wonesch, piano

Claus Spechtl wird an diesem Abend den ersten Teil des Sets seinem Trioprogramm still pictures widmen und freut sich dann auf das Zusammentreffen mit den Special Guests Thomas Gansch, Andy Middleton und Aaron Wonesch.
Der Hamburger Gitarrenspezialist Alexander Schmitz schrieb über die CD still pictures: „Also haben wir Mainstream, der durchaus noch überraschen kann, Bluesgrooviges, und ein "3o" (vulgo: ein"Tri-o"), das Spaß macht und für Groove […] und mainstreamige Überraschungen locker-flockig sorgen kann.“

Ines Reiger 5tet feat. Ack van Rooyen
Ines Reiger, vocal; Ack van Rooyen, trumpet/ flugelhorn; Christopher Pawluk, guitar; Hermann Linecker, piano; Harry Putz, bass; Walter Grassmann, drums

Jazz kann, muss aber nicht todernst genommen werden, auf jeden Fall muss er lustvoll, sinnlich und mit viel Humor interpretiert werden. Ines Reiger vermittelt dies kompromisslos und leidenschaftlich, unterstützt von gleichgesinnten virtuosen Mitmusikern der unterschiedlichsten Generationen.
Als Stargast tritt einer der wichtigsten Jazzmusiker Europas auf: der holländische Trompeter und Flügelhornist Ack van Rooyen. Ack ist trotz seiner mittlerweile 82 Jahren nachwievor eine der wichtigsten Stimmen im europäischen Jazz und wird während des kons.jazz.festivals auch Masterclasses für Jazz-Trompete geben.


Donnerstag, 21. Juni 2012 - Modern Straight Ahead
kons.jazz.night IV
Kent-Langthaler 7
Roman Schwaller Nonet
21 Uhr

Kent-Langthaler 7

Daniel Nösig, trumpet; Thomas Kugi, tenor sax; Johannes Herrlich, trombone; Herwig Gradischnig, baritone sax; Oliver Kent, piano; Uli Langthaler, bass; Mario Gonzi, drums
Special Guests: Thomas Huber & Roman Schwaller, tenor saxes

Kent-Langthaler 7 präsentieren ein Programm, das in den letzten Jahren entstanden ist - unter anderem auch als Stageband im Porgy & Bess -, bestehend aus Kompositionen und Arrangements der Bandleader sowie von Thomas Kugi. Mit vier Bläsern, alle ausnehmend bedeutende Solisten und ihrem „all time favorite drummer“ Mario Gonzi sollte eigentlich nichts mehr schief gehen – zumindest nicht mehr als geplant...
Am Ende des Sets stoßen die Kollegen Thomas Huber und Roman Schwaller hinzu, um zusammen mit Thomas Kugi eine kurze Tenorsax Battle vom Zaun zu brechen.

Roman Schwaller Nonet
Jörg Engels, trumpet; Roman Schwaller, tenor sax; Johannes Herrlich, trombone; Dimitri Egorov, french horn; Martin Gasser, bass clarinet; Christoph Zeilinger, tuba; Oliver Kent, piano; Uli Langthaler, bass; Mario Gonzi, drums

Der Vorstand der Abteilung Jazz Roman Schwaller präsentiert sein Nonett-Programm, das er 2000/2001 geschrieben hat; die CD The Original Tunes hat vor allem in der Fachpresse für Furore gesorgt. Dabei besteht die Band nicht nur aus Kollegen der Abteilung Jazz, sondern auch aus Studierenden, unter anderem auch aus den klassischen Abteilungen. Interessant auch die Besetzung mit den klassischen Jazzinstrumenten Trompete, Saxophon und Posaune und der Erweiterung im tieferen Register mit Bassklarinette, Waldhorn und Tuba.


Freitag, 22. Juni 2012
kons.bigbang.night - The Great Composers

21 Uhr


Dass eine Jazzabteilung einer Hochschule oder Universität eine vollbesetzte Big Band präsentieren kann, ist allgemein Standard; aber gleich zwei verschiedene Besetzungen mit zwei höchst anspruchsvollen Programmen? Nein!
Die kons.wien.stageband unter der Leitung von Johannes Herrlich präsentiert ein Programm mit Kompositionen des großen Bob Brookmeyer und das kons.wien.jazzorchestra unter der Leitung von Roman Schwaller selten gehörte Kostbarkeiten aus der Feder von Thad Jones.

kons.wien.stageband (conducted by Johannes Herrlich)
The Music of Bob Brookmeyer & More

Nina Reiter, Sara Filipova, Laura Korhonen, Phillip Schröter, vocals;
Markus Pechman, Peter Perlaki, Andreas Kalb, Lukas Leutgeb, trumpets;
Christoph Horn, Lukas Heinzl, Benjamin Segal, Dominik Schnaitt, Andreas Schnabl, trombones;
Valentin  Gasser, Stefan Gottfried, Erik Schuster, Damian Dalla Torre, Paul Gritsch, saxes;
Florian Reichhalter, Haris Cicic, Julian Wohlmuth, guitar;
Simon Oberleitner, Daniel Hochstätter, piano;
Paul Hondl, Benjamin Zalud, bass;
Stefan Swoboda, Daniel Neuhauser, Bas Horstink, drums;

kons.wien.jazzorchestra (conducted by Roman Schwaller)
The Music of Thad Jones


Markus Pechmann, Dominik Fuss, Lukas Hartl, Richard Köster, trumpets;
Christoph Horn, Lukas Heinzl, Paul Schreitl, Christian Amstätter, trombones;
Martin Gasser, Ben Daxbacher, Seb Zillner, Karin Waldburger, Philipp Gruber, saxes;
Stephan Plecher, piano; Sebastian Küberl, Daniel Schober, bass;
Peter Primus Frosch, Lukas Böck, drums

Infomaterial
Termin
Mo18.06.201214:00Uhr
Veranstaltungsort
Porgy & Bess Riemergasse 11 1010 Wien
Kartenpreise
€ 5/10/18
€ 5,- (kons.jazz.afternoons), € 10,- (kons.jazz.nights I & II, kons.bigbang.night), € 18,- (kons.jazz.nights III & IV) Festivalpass: € 45,- Karten beim Porgy & Bess erhältlich unter 01/512 88 11 (Mo-So ab 16 Uhr), porgy@porgy.at oder www.porgy.at Freier Eintritt für Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises (50% Ermässigung bei den kons.jazz.nights III & IV)
kons.wien.stageband © Wolfgang Simlinger
kons.wien.stageband © Wolfgang Simlinger

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00—22.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK