1. kons.jazz.festival - kons.jazz.night IV: Modern Straight Ahead

Do 21.06.201221:00-00:00

Erstmals zeigt die Abteilung Jazz der Konservatorium Wien Privatuniversität an fünf aneinanderfolgenden Tagen, was sie alles zu bieten hat: Beim kons.jazz.festival, das sich aus den kons.jazz.afternoons, den kons.jazz.nights und der kons.bigbang.night zusammensetzt, werden Bachelorkonzerte und öffentliche Masterprüfungen abgehalten, sowie alle zehn Ensembles und die beiden Big Bands, die kons.wien.stageband und das kons.wien.jazzorchestra, auftreten. Besondere Höhepunkte sind die kons.jazz.nights III & IV mit Claus Spechtl 3o feat. Thomas Gansch, Ines Reiger 5tet feat. Ack van Rooyen, Kent-Langthaler 7 und dem Roman Schwaller Nonet. Dabei werden mit Gastauftritten sämtliche Hauptlehrenden der Abteilung Jazz präsentiert.



Donnerstag, 21. Juni 2012 - Modern Straight Ahead
kons.jazz.night IV
Kent-Langthaler 7
Roman Schwaller Nonet
21 Uhr

Kent-Langthaler 7

Daniel Nösig, trumpet; Thomas Kugi, tenor sax; Johannes Herrlich, trombone; Herwig Gradischnig, baritone sax; Oliver Kent, piano; Uli Langthaler, bass; Mario Gonzi, drums
Special Guests: Thomas Huber & Roman Schwaller, tenor saxes

Kent-Langthaler 7 präsentieren ein Programm, das in den letzten Jahren entstanden ist - unter anderem auch als Stageband im Porgy & Bess -, bestehend aus Kompositionen und Arrangements der Bandleader sowie von Thomas Kugi. Mit vier Bläsern, alle ausnehmend bedeutende Solisten und ihrem „all time favorite drummer“ Mario Gonzi sollte eigentlich nichts mehr schief gehen – zumindest nicht mehr als geplant...
Am Ende des Sets stoßen die Kollegen Thomas Huber und Roman Schwaller hinzu, um zusammen mit Thomas Kugi eine kurze Tenorsax Battle vom Zaun brechen.

Roman Schwaller Nonet
Jörg Engels, trumpet; Roman Schwaller, tenor sax; Johannes Herrlich, trombone; Dimitri Egorov, french horn; Martin Gasser, bass clarinet; Christoph Zeilinger, tuba; Oliver Kent, piano; Uli Langthaler, bass; Mario Gonzi, drums

Der Vorstand der Abteilung Jazz, Roman Schwaller, präsentiert sein Nonett-Programm, das er 2000/2001 geschrieben hat; die CD The Original Tunes hat vor allem in der Fachpresse für Furore gesorgt. Dabei besteht die Band nicht nur aus Kollegen der Abteilung Jazz, sondern auch aus Studierenden, unter anderem auch aus den klassischen Abteilungen. Interessant auch die Besetzung mit den klassischen Jazzinstrumenten Trompete, Saxophon und Posaune und der Erweiterung im tieferen Register mit Bassklarinette, Waldhorn und Tuba.

Infomaterial
Termin
Do21.06.201221:00-00:00
Veranstaltungsort
Porgy & Bess Riemergasse 11 1010 Wien 01 512 88 11 (Mo-So ab 16 Uhr) porgy@porgy.at www.porgy.at
Kartenpreise
€ 18,-

€ 5,- (kons.jazz.afternoons), € 10,- (kons.jazz.nights I & II, kons.bigbang.night), € 18,- (kons.jazz.nights III & IV)

Festivalpass: € 45,-

 

Karten beim Porgy & Bess erhältlich unter 01/512 88 11 (Mo-So ab 16 Uhr), porgy@porgy.at oder www.porgy.at

Freier Eintritt für Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises (50% Ermässigung bei den kons.jazz.nights III & IV)

Oliver Kent und Uli Langthaler
Oliver Kent und Uli Langthaler

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag — Freitag: 8.00 — 22.00 Uhr
Samstag: 8.00 — 18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen
 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK