Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof. Mag. ArtD. Jorgos Panetsos

Studium / Abschlüsse:

Jorgos Panetsos studierte klassische Gitarre bei Andrés Paleologos am Nationalkonservatorium in Athen. An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien setzte er sein Studium bei Prof. Luise Walker fort und erhielt dort mit einstimmiger Auszeichnung das Konzertdiplom. Anschließend nahm er an Meisterkursen bei David Russel und Oscar Ghiglia in Siena (Diploma di merito) teil. 1998 wurde ihm der akademische Grad „Magister artium“ verliehen.

Vita:

Seine Konzerttätigkeit erstreckt sich über 26 Länder, darunter die USA, China, Venezuela, Indien, Thailand, Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien.

Er trat als Solist mit Orchestern wie u. a. dem Wiener Kammerorchester, dem Orchester Municipal Caracas (Venezuela), dem Philharmonischen Orchester Kielce (Polen), der Zilina Slovak Sinfonietta (Slowakei) auf. Außerdem spielte er im Orchester der Vereinigte Bühnen Wien, in allen Wiener Opernhäusern und wirkte im RSO Wien u. a. bei der Uraufführung E. Kreneks Werks „Opus sine nomine“ unter Ulf Schirmer mit. Es folgten Einladungen der St. Petersburger Philharmonie und des Central Conservatory of Beijing. Mehrere Kammermusikauftritte u. a. mit René Kubelik und Claudia Eder, 1998 trat er zusammen mit Paul Badura Skoda in Wien auf.

Jorgos Panetsos ist als Juror bei zahlreichen Internationalen Wettbewerben wie z. B. „Andrés Segovia“, "J. K. Mertz Competition", „Mauro Giuliani“, "Kutna Hora Biennal Competition" tätig.

Er trat im österreichischen, französischen, griechischen, polnischen, venezolanischen und zypriotischen Rundfunk und Fernsehen auf.

Jorgos Panetsos ist Vizepräsident der ESTA Österreich und Gründer sowie künstlerischer Leiter des „Forum Gitarre Wien“, ein seit 1990 jährlich veranstaltetes Gitarrefestival, das international einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat. 2009 hielt er im Rahmen des 17. Internationalen ESTA Kongresses in Wien als erster Gitarrist einen Vortrag mit dem Thema: „Auswendiglernen durch Bewusstseinsintegration“.

Lehrtätigkeit: Seit 1984 am Prayner Konservatorium für Musik und Dramatische Kunst, seit 1999 an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Gefragter Gastdozent im In- und Ausland.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit 1999
Jorgos Panetsos