Dirigieren

Bachelorstudium Dirgieren
Dauer: 8 Semester
Abschluss: Bachelor of Arts
Mindestalter: 17
empfohlenes Höchstalter: 29 Jahre
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan

Masterstudium Dirigieren
Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts
keine Altersbegrenzung
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan

 

 

Außerordentliches Studium Dirigieren
Dauer:
2 Semester
keine Altersbegrenzung


Certificate of Performance (CoP) Dirigieren
Dauer: 2 Semester
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung
Studienplan

Prüfungsprogramme der Zulassungsprüfungen

Bachelorstudium Dirigieren

Die Zulassungsprüfung erfolgt in mehreren Abschnitten, wobei das Bestehen des vorangegangenen Abschnittes zur Teilnahme am nächsten Abschnitt berechtigt. Die Zulassungsprüfung dient dem Nachweis der Begabung für die Studienrichtung, der Beherrschung von Grundkenntnissen auf dem Gebiet der Theorie und Gehörbildung sowie eines Instrumentes.

Die Zulassungsprüfung ist schriftlich und mündlich und besteht aus

• Überprüfung von Gehör und Rhythmus
• Vorspiel am Klavier (den ersten Satz einer Klaviersonate von L. v. Beethoven - außer den Sonaten op. 14, op. 27/2, op. 49 und op. 79 -, eine Etüde in der Schwierigkeit einer virtuosen Chopin Etüde und ein repräsentatives Werk aus dem 19. und 20. Jahrhundert)
• Prima-Vista Spiel und –Singen (Mozart-Opern)
• Vordirigieren (L. v. Beethoven: aus 4. Sinfonie, W.A. Mozart: Linzer-Sinfonie
   KV 425 oder F. Schubert: 3. Sinfonie jeweils 1. Satz)
• Gespräch mit der/dem KandidatIn

Masterstudium Dirigieren

Voraussetzung für die Aufnahme in das Masterstudium ist ein positiv abgeschlossenes Bachelorstudium der gleichen Studienrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss sowie die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung und die Verfügbarkeit eines Studienplatzes.

Der/die StudiendirektorIn kann die Zulassung zum Masterstudium mit der Auflage verbinden, einzelne über den Studienplan des Masterstudiums hinausgehende Lehrveranstaltungen zu absolvieren bzw. schriftliche Arbeiten nachzureichen. Für die Erfüllung dieser Auflagen kann der/dem Studierenden eine Frist gesetzt werden. Wird keine Frist gesetzt, so sind diese Auflagen spätestens bis zum Abschluss des Studiums zu erfüllen.

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung des Studienanwärters/der Studienanwärterin auf dem Niveau des Abschlusses des Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Abschlusses derselben Studienrichtung einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

1. Teil   Theorie:       Gehörbildungs- und Rhythmustest

2. Teil   Am Klavier:    - Partiturspiel vom Blatt im Schwierigkeitsgrad
                               Bachelorabschluss Dirigieren

                               -  Korrepetition: 15—20 Minuten eines Opernaktes nach
                               Wahl
                               (Markieren der wesentlichen SängerInnen-Einsätze)

                               -  Vorspiel am Klavier (den ersten Satz einer
                               Klaviersonate von L. v. Beethoven - außer den Sonaten
                               op. 14, op. 27/2, op. 49 und op. 79. -, eine Etüde in der
                               Schwierigkeit einer virtuosen Etüde von Liszt,
                               Rachmaninow oder Chopin und ein repräsentatives
                               Werk aus dem 20. Jahrhundert

3. Teil   Dirigieren:    1. Satz aus Beethoven 3. oder 5. oder 7. Sinfonie
                              1. Satz aus Brahms 1. oder 3. Sinfonie
                              1. Satz aus Schostakowitsch 1. Sinfonie

4. Teil   Gespräch

Außerordentliches Studium Dirigieren

• Erfolgreiche Absolvierung der Zulassungsprüfung im Zentralen künstlerischen
   Fach
• Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen mit nicht-deutscher
   Muttersprache

.zulassungsprüfungen

Termine Dirigieren

Die Termine für die Zulassungsprüfungen finden Sie hier

ZkF Lehrender Dirigieren
> Stoehr, Andreas