Schlagwerk

Bachelorstudium Schlagwerk
Dauer: 8 Semester
Abschluss: Bachelor of Arts
Mindestalter: 17 Jahre
empfohlenes Höchstalter: 24 Jahre
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan

Masterstudium Schlagwerk
Dauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Arts
keine Altersbegrenzung
Lehrveranstaltungsplan
Studienplan



Außerordentliches Studium Schlagwerk
Dauer: 2 Semester
keine Altersbegrenzung

Vorbereitungslehrgang Schlagwerk
Höchstalter: 18 Jahre

Certificate of Performance (CoP) Schlagwerk
Dauer: 2 Semester
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung
Studienplan

Prüfungsprogramme der Zulassungsprüfungen

Bachelorstudium Schlagwerk

Zentrales künstlerisches Fach:

• Vortrag eines künstlerischen Programms.
• Blattspiel
• Blattsingübung in der Länge von ca. 2 Zeilen in Dur und/oder Molltonarten
• Eignungsgespräch
• Optionale Inhalte (zB Nachspielen einer Melodie, Intonationsübung, Improvisation)

Eine weitere Überprüfung von musikalischer Hörfähigkeit sowie von Kenntnissen in Musiktheorie erfolgt am Beginn des ersten Semesters im Rahmen einer Einstufung in den Lehrveranstaltungen Gehörbildung und Tonsatz nur für jene KandidatInnen, die zum Studium zugelassen wurden.

Künstlerisches Programm
Vorzubereiten sind Werke für die Instrumentengruppen Mallets, Pauken und Kleine Trommel. Zusätzlich kann noch auf Multiple Percussion (Set-Up) bzw. dem Drumset  vorgespielt werden.
Idealerweise besteht das Programm aus zwei Etüden (Klassisch/Rudimental) auf der Kleinen Trommel, zwei Etüden (oder kurze Stücke) auf 2 bzw. 3 oder 4 Pauken,  und ein oder zwei Werke für ein Malletinstrument
(z. B. ein Werk für 2-Schlägel am Xylophon - und für 4-Schlägel am Marimba oder Vibraphon).
Weitere Inhalte: Wirbel auf der Kleinen Trommel in allen Dynamikstufen; Einstimmen der Pauken nach dem Klavier, wobei der Kammerton A angegeben wird.
Notenmaterial muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.

Masterstudium Schlagwerk

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium der jeweiligen Studienrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse bei fremdsprachigen Bewerbern sowie die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung und die Verfügbarkeit eines Studienplatzes.
Um Gleichwertigkeit erlangen zu können, kann die Zulassung mit der Auflage verbunden werden, einzelne über den Studienplan des Masterstudiums hinausgehende Lehrveranstaltungen zu absolvieren bzw. schriftliche Arbeiten nachzureichen.

Zentrales künstlerisches Fach:

• Vortrag eines künstlerischen Programms (siehe unten)
• Blattspiel:

KandidatInnen für die Zulassungsprüfung zum Masterstudium wird ein kurzes Blattspielstück zwecks Überprüfung ihrer diesbezüglichen Fähigkeiten vorgelegt.

• Eignungsgespräch

Künstlerisches Programm
Vorzubereiten sind mindestens vier Werke, davon zumindest je ein Werk für Marimba, Pauken und Kleine Trommel. Weitere Werke können auch für  jedes andere Instrument der Perkussionsfamilie sein (vorbereitete Spielzeit: mindestens 30 Minuten).
Die Programmauswahl soll den persönlichen künstlerischen Schwerpunkten entsprechen; es darf optional auch spezielle instrumentale Fähigkeiten berücksichtigen, wie Framedrums, Congas, Djembe, Drumset, Bongos, Maracas usw.

Außerordentliches Studium Schlagwerk

• Erfolgreiche Absolvierung der Zulassungsprüfung im Zentralen künstlerischen Fach
• Die Empfehlung eines/einer Lehrenden des Zentralen künstlerischen Faches (Abt. Blasinstrumente und Schlagwerk, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) ist erwünscht.
• Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache

Zentrales künstlerisches Fach:


• Vortrag eines künstlerischen Programms: 2—3 Werke eigener Wahl (die Anforderungen werden individuell nach Alter und Vorstudien der StudienplatzanwärterInnen bemessen)
• Blattspiel
• Eignungsgespräch

Notenmaterial und Instrumente (ausgenommen Schlagwerk) muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.

Vorbereitungslehrgang Schlagwerk

Erfolgreiche Absolvierung der Zulassungsprüfung:

• Zentrales künstlerisches Fach
• Überprüfung der Deutschkenntnisse für BewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache

Zentrales künstlerisches Fach:

• Vortrag eines künstlerischen Programms: 2—3 Werke eigener Wahl (die Anforderungen werden individuell nach Alter und Vorstudien der StudienplatzanwärterInnen bemessen)
• Eignungsgespräch

Notenmaterial und Instrumente (ausgenommen Schlagwerk) muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.